MyMz

Badminton

Die TB-Jugend holt zwei Podestplätze

In Landshut wurden erneut Ranglistenpunkte gesammelt. Imke Owerdieck scheitert erst im Finale der Mädchen-Altersklasse U15.
Von Christian Groitl

Fynn Owerdieck und Jennifer Lenig vom BC Bodenwöhr (rechts) holten im Mixed U13 Bronze Foto: Sebastian Schmid
Fynn Owerdieck und Jennifer Lenig vom BC Bodenwöhr (rechts) holten im Mixed U13 Bronze Foto: Sebastian Schmid

Roding.Beim E Jugend-Ranglistenturnier sammelten die Rodinger Badmintonspieler letztmalig in diesem Jahr Punkte in den Disziplinen Mixed und Einzel. Dabei legte der jüngste Rodinger Fynn Owerdieck in der Altersklasse U13 einen starken Auftakt hin. Im Einzel spielte er sich bis ins Viertelfinale vor, wo er sich dem späteren Zweitplatzierten Sebastian Mayer geschlagen geben musste. In den beiden weiteren Spielen kam es jeweils zu langen Dreisatzmatches, von denen der TB-ler eines für sich entscheiden konnte, so dass er letztendlich auf den achten Gesamtrang landete.

Imke Owerdieck rief im Finale des Mädcheneinzel U15 eine gute Aufschlagquote ab.  Foto: Sebastian Schmid
Imke Owerdieck rief im Finale des Mädcheneinzel U15 eine gute Aufschlagquote ab. Foto: Sebastian Schmid

Besser erging es ihm im gemischten Doppel mit Jennifer Lenig vom BC Bodenwöhr, als die beiden nach einem Freilos das Viertelfinalspiel für sich entschieden. Auch wenn sie im Halbfinale von den späteren Turniersieger gestoppt wurden, behielten sie im Spiel um Platz drei die Nerven und holten sich nach einem spannenden Spiel im dritten Satz die Bronzemedaille.

Imke Owerdieck schlug in der Altersklasse U15 im Mixed mit Jonas Mayr vom Ausrichterverein Post SV Landshut auf. Nach gewonnenem Auftaktspiel wollte es allerdings nicht mehr so richtig klappen bei den beiden; aufgrund zu vieler und zu früher Fehler zogen sie sowohl im Halbfinale als auch im kleinen Finale die Kürzeren, so dass ihnen der vierte Platz blieb. Im Mädcheneinzel U15 zeigte Imke Owerdieck eine tolle Vorstellung und bewies, dass sie die Setzposition zwei zurecht belegte. Nach zwei gewonnenen Zwei-Satz-Matches stand sie im Finale, wo sie auf das Ausnahmetalent Alexia Nedelcu vom TSV Wolfstein stieß. Die TB-lerin zeigte bis auf eine kleine Fehlerpassage im zweiten Satz durchwegs gute Ballwechsel und ihr wohl bestes Spiel, so Trainer Sebastian Schmid. Dennoch musste sie sich im dritten Satz mit 21:23 geschlagen geben, was Platz zwei bedeutete.

Imke Owerdieck (rechts) landete im Mädcheneinzel U15 nach einer hauchdünnen Niederlage gegen das Ausnahmetalent Alexia Nedelcu auf dem zweiten Platz  Foto: Sebastian Schmid
Imke Owerdieck (rechts) landete im Mädcheneinzel U15 nach einer hauchdünnen Niederlage gegen das Ausnahmetalent Alexia Nedelcu auf dem zweiten Platz Foto: Sebastian Schmid

Julian Hofer kämpfte als einer der jüngeren Spieler in seiner Altersklasse U19. Mit einem Sieg in seinem zweiten Solospiel sicherte er sich den sechsten Platz. Im gemischten Doppel schlug er mit Julia Färber vom BC Bodenwöhr auf, die erstmals ein Bezirksranglistenturnier bestritt. Deshalb galt es für die beiden, erste Turniererfahrungen im Duo zu sammeln und den Satzgewinn sowie die nur sehr knappe Niederlage im Auftaktspiel als positives Erlebnis mit nach Hause zu nehmen.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an mehreren Jugendranglistenturnieren der E und D Kategorie im laufenden Jahr steht für die TB Jugendspieler Anfang Dezember noch die Vereinsmeisterschaft in Roding an, ehe es um die Weihnachtszeit eine kurze Turnierpause gibt, so dass man im neuen Jahr wieder voll durchstarten und an die viele positiven Resultate anknüpfen kann. (csd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht