MyMz

Hallenfußball

Die Wi-Wa setzt sich mit 3:1 durch

In Furth wurden die letzten Endspielteilnehmer für kommenden Sonntag ermittelt. Im Finale behielt die SpVgg die Oberhand.
Von Thomas Mühlbauer

Mit 5:0 triumphierte die Wi-Wa über Furth im Wald. Fotos: Simon Tschannerl
Mit 5:0 triumphierte die Wi-Wa über Furth im Wald. Fotos: Simon Tschannerl

Furth im Wald.Der zweite Spieltag der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften im Landkreis hat am Sonntag in der Sportturnhalle in Furth im Wald stattgefunden. Neben dem Ausrichter aus Furth im Wald nahmen der SV Thenried, der FC Raindorf, die SpVgg Willmering/Waffenbrunn, die SG Chambtal, der FC Ränkam und die beiden Mannschaften aus Schwarzhofen teil. Bereits vor Beginn des Turnieres stand fest, dass sich der SV Schwarzhofen für die Endrunde in Roding am kommenden Wochenende qualifiziert hat. Des Weiteren kamen die Endspielteilnehmer aus Thenried und Willmering/Waffenbrunn weiter.

Der FC Raindorf (r.) setzte sich knapp mit 2:1 gegen Ränkam durch. Fotos: Simon Tschannerl
Der FC Raindorf (r.) setzte sich knapp mit 2:1 gegen Ränkam durch. Fotos: Simon Tschannerl

In Gruppe eins kam es im ersten Spiel zum Aufeinandertreffen zwischen der SG Chambtal und dem FC Furth im Wald. Am Ende einer umkämpften Partie setzte sich die SG durch Tore von Schedlbauer und Burgfeld mit 2:0 durch. Im Anschluss standen sich der SV Schwarzhofen und die SpVgg Willmering-Waffenbrunn gegenüber. Schnell wurde klar, dass beide Seiten über sehr gute Hallenfußballer verfügen. Doch Schwarzhofen behielt mit 3:0 durch die Treffer von Schieder (2) und Weiß die Oberhand.

Schwarzhofen nicht zu stoppen

Was der Auftaktsieg der SG Chambtal wirklich wert war, zeigte sich im zweiten Spiel, als das Team vom SV Schwarzhofen deklassiert wurde. Der SV triumphierte durch die Treffer von Schieder, Fischer, Weiß, Voith (2) und Gietl (2) deutlich mit 7:0.

Thenried und Schwarzhofen sind beide in Roding mit dabei. Fotos: Simon Tschannerl
Thenried und Schwarzhofen sind beide in Roding mit dabei. Fotos: Simon Tschannerl

Nichts anbrennen ließ die SpVgg Willmering/Waffenbrunn im Duell gegen den FC Furth im Wald, nach 13 Minuten stand es 5:0 für die Wi-Wa. Die Treffer erzielten Göttlinger, Plötz, Schneider (2) und Weindler. Für eine Überraschung sorgte im letzten Gruppenspiel der FC Furth im Wald, der sich, auch in der Höhe überzeugend, mit 4:1 gegen Schwarzhofen durchsetzte. Überragender Akteur des FC war in dieser Partie Giglio, der alle vier Treffer erzielte. Für Schwarzhofen war Fischer erfolgreich.

Im abschließenden Gruppenspiel zwischen der SpVgg Willmering-Waffenbrunn und der SG Chambtal ging es sehr eng zu, am Ende war es Willmerings Weindler, der seine Truppe jubeln ließ.

In der Gruppe B setzte sich die zweite Mannschaft aus Schwarzhofen zum Auftakt gegen den FC Raindorf mit 3:0 durch. Forster und Lennert (2) trafen für ihre Truppe. Mit 0:2 hatte der SV Thenried gegen den FC Ränkam das Nachsehen, beide Treffer markierte Lankes. Im zweiten Gruppenspiel machte es Thenried besser, als die Mannschaft den SV Schwarzhofen II durch die Treffer von Rossmann und Graf mit 2:0 bezwang. Hart umkämpft war die Begegnung zwischen Ränkam und Raindorf: Der A-Klassist setzte sich hauchdünn mit 2:1 durch.

Eine klare Sache

Ein Spektakel sahen die Zuschauer im Spiel Raindorf gegen Thenried, das leistungsgerecht 3:3 endete. Für Raindorf trafen Sersinger, Gismadia und Geigenberger. Für Thenried netzten Weidmann, Ring und Graf ein. Ebenfalls umkämpft war die Partie zwischen Ränkam und Schwarzhofen II, die der SVS mit 3:2 für sich entschied. Für Ränkam trafen Kuhndörfer und Zangl, für Schwarzhofen waren Forster (2) und Lennert erfolgreich.

Die Ergebnisse im Überblick

  • Gruppe A:

    Chambtal - Furth im Wald 2:0; Schwarzhofen - Willmering/Waffenbrunn 3:0; Chambtal - Schwarzhofen 0:7; Willmering/Waffenbrunn - Furth 5:0; Furth - Schwarzhofen 4:1; Willmering/Waffenbrunn - Chambtal 1:0.

  • Gruppe B:

    Schwarzhofen II - Raindorf 3:0; Thenried - Ränkam 0:2; Schwarzhofen II - Thenried 0:2; Ränkam - Raindorf 1:2; Raindorf - Thenried 3:3; Ränkam - Schwarzhofen II 2:3.

  • Halbfinale:

    SV Schwarzhofen I - SV Thenried 2:3 nach Sechsmeterschießen; SV Schwarzhofen II - SpVgg Willmering/Waffenbrunn 3:4 nach Sechsmeterschießen

  • Finale:

    SV Thenried - SpVgg Willmering/Waffenbrunn 1:3

Im ersten Halbfinale standen sich schließlich der SV Schwarzhofen I und der SV Thenried gegenüber. Nach 13 Minuten stand es durch die Treffer von Voith (SVS) und Ring (SVT) 1:1, im Sechsmeterschießen traf Gietl für Schwarzhofen, während Rossmann und Ring für Thenried erfolgreich waren, so dass der Kreisklassist knapp mit 3:2 weiterkam.

Im zweiten Halbfinale standen sich Schwarzhofen II und Willmering/Waffenbrunn gegenüber. Nach regulärer Spielzeit stand es durch die Treffer von Hammer (SV) und Dirscherl (SpVgg) ebenfalls 1:1. Erneut fiel die Entscheidung vom Punkt. Für die Wi-Wa trafen Stelzl, Weindler und Göttlinger, während für Schwarzhofen nur Zach und Forster erfolgreich waren, so dass die SpVgg mit 4:3 ins Finale einzog.

Im Endspiel standen sich der SV Thenried und die SpVgg Willmering-Waffenbrunn gegenüber. Und: Willmering/Waffenbrunn entschied die Partie mit 3:1 für sich. Für die SpVgg traf Göttlinger mit einem Doppelpack, ehe Holzapfel verkürzte. Den Endstand besorgte Fischer mit dem 3:1.

Nun steht am kommenden Sonntag die Endrunde in Roding an.

Weitere Sportberichte aus der Region finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht