MyMz

Fußball

DJK muss Pflichtaufgabe erfüllen

Vilzing ist am Mittwoch im Pokal beim SK Lauf zu Gast. Trainer Christian Stadler fordert von seinem Team einen Sieg.
Von Thomas Mühlbauer

Für die DJK Vilzing zählt in Lauf nur ein Sieg. Foto: Simon Tschannerl
Für die DJK Vilzing zählt in Lauf nur ein Sieg. Foto: Simon Tschannerl

Vilzing.Nach dem klaren Erfolg gegen den Würzburger FV (3:0) und vor dem Spitzenspiel am Samstag (Anstoß: 14 Uhr) beim SV Seligenporten reist die DJK Vilzing am Mittwoch ins 140 Kilometer entfernte Lauf. Hier trifft man um 18.30 Uhr in der ersten Runde des bayerischen Toto-Pokals auf den dortigen Bezirksligisten. Die Hausherren haben sich bei der Auslosung diese Begegnung gewünscht.

Der Bayernligist hatte sich Anfang Juli mit einem 2:0 in Seligenporten für die erste Runde qualifiziert. Doch vor dem Gastspiel beim Bezirksligisten ist Trainer Christian Stadler nicht gerade glücklich über diese Begegnung, zumal die DJK unter der Woche diese weite Reise antreten muss. „Das sind riesen Strapazen für uns.“ Hätte der Trainer der DJK sich etwas wünschen können, wäre ihm ein Gegner, der näher an Vilzing dran gewesen wäre, lieber gewesen. „Es wäre schon sinnvoll gewesen, dass man die Partien regional ansetzt.“ Dennoch wird man mit der kompletten Truppe anreisen, denn das oberste Ziel ist es, sich beim Bezirksligisten, der erst in die Saison gestartet und noch nicht so lange im Wettkampfmodus ist, durchzusetzen und in die nächste Runde einzuziehen.

Leicht macht es der SK Lauf aber dem großen Favoriten aus dem Landkreis Cham nicht, wie Stadler sagt: „Wir spielen auf Kunstrasen.“ Auf den ersten Blick sehr ungewöhnlich, doch gibt es dafür eine Erklärung, wie Stadler ausführt, denn auf dem Hauptplatz des SK Lauf liegt wohl ein Pilzbefall vor, so dass dieser Untergrund nicht bespielbar ist.

Wichtig wird für den Bayernligisten sein, dass man sich durchsetzt und sich kein Spieler verletzt, denn gerade jetzt, wo man sich in der Spitzengruppe festgesetzt hat, will man dran bleiben. „Wir haben am Samstag ein extrem wichtiges Spiel in Seligenporten“, blickt Stadler bereits voraus. Der Gegner aus Lauf ist erst kürzlich in die Bezirksliga Mittelfranken Nord gestartet, in der man gleich zum Auftakt eine klare 0:3-Niederlage gegen Veitsbronn einstecken musste. Auch in der Vorbereitung lief es nicht optimal, ein Testspiel absolvierte man hier gegen die DJK Ammerthal, in dem man mit 2:5 den Kürzeren zog. Die Truppe von Trainer Daniel Hanisch hat dabei fast dasselbe Gesicht wieder, wie im letzten Jahr, denn in der Sommerpause gab es beim Bezirksligisten nahezu keine Veränderungen. Zwei Neuzugängen stehen vier Abgänge gegenüber.

Die DJK Vilzing fährt mit dem Bus nach Lauf, Abfahrt am Stadion ist hierbeireits um 14.15 Uhr. Für Fans besteht dabei wieder die Möglichkeit, mitzufahren und die Mannschaft bei ihrem Unterfangen – Einzug in die nächste Runde – zu unterstützen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht