MyMz

Tischtennis

Erste Erfolge für neues Rötzer Team

Jungen belegen nach der Vorrunde drittletzten Platz.

Die Jungenmannschaft des FC Rötz mit Maximilian Reitinger, Simon Artmann, Hannes Maier und Michael Kraus (von links) Foto: Hans Kestler
Die Jungenmannschaft des FC Rötz mit Maximilian Reitinger, Simon Artmann, Hannes Maier und Michael Kraus (von links) Foto: Hans Kestler

Rötz.Die neugegründete Jungenmannschaft musste in ihrer ersten Saison in der Bezirksklasse B zunächst mächtig Lehrgeld zahlen, bevor sich zum Ende der Vorrunde die ersten Erfolge einstellten und die Rote Laterne noch abgegeben werden konnte.

Erstmals seit mehreren Jahren trat wieder eine Jungenmannschaft im Punktspielbetrieb an. Die Initiative von Abteilungsleiter Anton Münch, seit seinem Eintritt in den Ruhestand ein regelmäßiges Nachwuchstraining zu organisieren, trug damit erste Früchte. So wurde zur Saison 2019/20 eine Jungenmannschaft in der Bezirksklasse B, die aus neun Mannschaften besteht, angemeldet. Wie bei den beiden Damenteams und der zweiten Herrenmannschaft wird auch in dieser Spielgruppe nach dem sogenannten „Braunschweiger System“ gespielt, was bedeutet, dass man sowohl mit drei als auch vier Spielern antreten kann. Als Saisonziel wurde die Anwendung und Verbesserung der im Training erlernten Fähigkeiten und das Sammeln von Erfahrungen im Tischtennismannschaftssport ausgegeben.

Nicht unerwartet mussten die Rötzer Neulinge anfangs Lehrgeld zahlen. Nur das Ausnahmetalent Simon Artmann war in der Lage, von Beginn den Gegnern an Paroli zu bieten und gewann seine Einzelbegegnungen bis auf wenige Ausnahmen. Mit 17 Siegen stand er zum Ende der Vorrunde an der Spitze der gesamten Liga. Auch seine Mitspieler verbesserten sich zunehmend und hatten bald ihre ersten Erfolge zu verzeichnen. Ein Unentschieden beim SV Neukirchen b. Hl. Blut und zwei Siege gegen den TTC Lam III und den SV Runding III an den letzten beiden Spieltagen waren der verdiente Lohn. Mit 5:11 Punkten konnte man noch den drittletzten Platz erreichen.

Das Spielverhältnis von 31:49 verteilt sich wie folgt: Im Einzel Simon Artmann (8 Einsätze/17:3 Spiele), Michael Kraus (7/8:10), Hannes Maier (7/2:15), Maximilian Reitinger (4/1:8) und Manuel Bücherl (2/0:4), im Doppel Artmann/Kraus (7/3:4), Maier/Reitinger (2/0:2), Reitinger/Bücherl, Artmann/Maier und Maier/Bücherl (jeweils 1/0:1). Die Rückrunde beginnt für die Jungen am 25. Januar. (cjj)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht