MyMz

Skilanglauf

Erster Deutschlandpokal am Arber

Die Loipen des Hohenzollern-Stadions waren perfekt.

Wettkampfleiter Johannes Heckmann, Stadionchef Christian Reil, DSV-Wettkampfbeauftragter Karl-Heinz Eppinger, Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder und Stadionleiter Sepp Schneider (von li.) freuten sich über die guten Wettkampfbedingungen am Arber.  Foto: Marika Hartl
Wettkampfleiter Johannes Heckmann, Stadionchef Christian Reil, DSV-Wettkampfbeauftragter Karl-Heinz Eppinger, Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder und Stadionleiter Sepp Schneider (von li.) freuten sich über die guten Wettkampfbedingungen am Arber. Foto: Marika Hartl

Lam.Der Deutsche Skiverband Jugendcup, kurz – der Deutschlandpokal im Skilanglauf 19/20, fand dieses Wochenende im Hohenzollern Skistadion am Arber statt. Ausrichter war der SC Monte Kaolino Hirschau. 180 Läufer waren am Start.

Am Freitag begann um 13.30 Uhr das offizielle Training im Nordic Cross Freistil, am Abend folgte die Mannschaftsführersitzung im Arberstadl.

Man bangte um ausreichend Schnee, doch Stadionleiter Sepp Schneider hatte mit seinem Team Michael Kagerbauer und Alexander Wenzl die Situation im Griff und konnte den Athleten bestens präparierte Loipen anbieten. So begann der Samstag im leicht von Neuschnee überzuckerten Hohenzollern-Skistadion mit der Qualifikation und dem anschließenden Finale über 1,3 km am Vormittag. Am Nachmittag folgte das offizielle Training der Einzel Freistil Starter. Nachdem der Stadionleiter mit seinem Team über Nacht die stark befahrenen Loipen repariert hatte, konnte der Sonntag mit den Einzelstarts der U16, U18, U20-Herren und Damen mit anschließender Siegerehrung stattfinden. „Das Hohenzollern Skistadion am Arber hat sich sehr gut präsentiert“, lobte DSV-Wettkampfleiter Karl-Heinz Eppinger die Wettkampfverhältnisse. Die haben trotz der aktuell schneearmen Wetterverhältnisse einen guten ersten Winterwettkampf zugelassen.

Vor Ort beim Nachwuchs-Wettkampf war auch der Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder. Für die 180 Teilnehmer herrschten unter Sonnenstrahlen Top-Bedingungen. Das nächste Ziel des Beauftragten des Deutschen Skiverbandes wird die Deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren in Isny im Allgäu sein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht