MyMz

Bezirksliga

FC peilt 30-Punkte-Marke an

Coach Kordick möchte in den beiden Begegnungen vor der Winterpause noch vier Zähler holen. Erster Gegner ist Dietfurt.
Karl Reitmeier

  • Im Derby erfolgreich: Der FC Ränkam (in gelb) schlug zuletzt die SG Chambtal. Foto: Simon Tschannerl

Ränkam.Vor der Winterpause hat der FC Ränkam noch zwei Spiele zu absolvieren, wobei sich die Kordick-Schützlinge am Sonntag (Anstoß um 14.30 Uhr) gegen den TSV Dietfurt das letzte Mal vor eigenem Publikum präsentieren und die Fans nochmals mit einem Sieg begeistern wollen. Eine Woche später geht dann die Reise zum FC Jura.

Der FC Ränkam möchte vor der Winterpause noch die 30 Punkte-Marke knacken, was nach dem knappen 0:1-Sieg bei der SG Chambtal durchaus realisierbar sein sollte, denn es konnten bislang schon 28 Zähler gesammelt werden, wobei der Dreier am vergangenen Sonntag im Derby schon sehr wertvoll war.

Eines dürfte aber den Kickern um Kapitän Julian Walberer auch klar sein: Das Spiel gegen den TSV Dietfurt, der sich nach dem Trainerwechsel im Aufwind befindet, wird sicherlich kein Selbstläufer. Das Hinspiel wird erst im März ausgetragen.

Beim letzten Aufeinandertreffen in der Bezirksliga in der Saison 2017/18 konnten die Kordick-Schützlinge sowohl in Ränkam als auch in Dietfurt als Sieger den Platz verlassen, wobei auf eigener Anlage sogar ein 6:1-Sieg gelang. Die Gäste werden also nach dem sofortigen Wiederaufstieg auf Revanche brennen.

Die Gäste stehen derzeit mit 19 Punkten auf dem letzten Abstiegsrang, sind aber mit zwei Spielen im Rückstand. Auf den Relegationsplatz haben sie nur einen Rückstand von zwei Punkten und der Nichtabstiegsplatz ist auch nur drei Punkt entfernt. Da ist also noch alles drin für die Gäste, die sich unter dem neuen Trainer Admir Viden im Aufwind befinden, auch wenn es zuletzt gegen den Spitzenreiter TSV Wacker Neutraubling eine Niederlage gab. Davor haben sie aber den SC Katzdorf und den FC Jura besiegt.

Schlechte Dietfurter Torquote

Die Gäste haben im bisherigen Saisonverlauf erst 25 Treffer erzielt, was gemeinsam mit dem FC Jura die drittschlechteste Trefferausbeute ist. Dafür mussten sie aber erst 33 Gegentreffer hinnehmen.

Auf des Gegners Platz hat der TSV Dietfurt bislang besser abgeschnitten, als auf eigenem Gelände, denn es stehen schon drei Auswärtssiege und ein Remis zu Buche. Zu Hause gab es dagegen schon fünf Niederlagen. Dass die Gäste nicht gerade zimperlich sind, beweisen schon zwei rote Karten und drei Ampelkarten im bisherigen Saisonverlauf.

Erfolgreichster Torschütze beim TSV Dietfurt ist Christian Geß mit neun Treffern vor dem Albaner Abidin Qeperlaku, der es bislang auf drei Tore gebracht hat. Beachtlich ist die Bilanz von Daniel Schneeberger, der mit sechs Vorlagen glänzte und sich auch schon zweimal in die Torjägerliste eintragen konnte.

Beim FC Ränkam läuft es momentan ebenfalls gut, den die Kordick-Schützlinge sind seit fünf Spieltagen ungeschlagen, wobei es jedoch nur zwei Siege, dafür aber drei Remis gab.

Doch in der Rückrunde ist der FC Ränkam bei den drei absolvierten Spielen ohne Gegentreffer geblieben, was natürlich für die Defensivabteilung spricht. Mit erst 21 Gegentreffern haben die Hausherren gemeinsam mit dem Spitzenreiter TSV Wacker Neutraubling die bisher wenigsten Tore kassiert. Doch in der Offensive fehlt dagegen leider noch die Durchschlagskraft. Aber da muss auch der Knoten wieder einmal platzen.

Florian Pracht nicht dabei

Verzichten muss Trainer Kordick auf Florian Pracht aus privaten Gründen, und hinter dem Einsatz von Matthias Vogl steht wegen Rückproblemen ein dickes Fragezeichen. Ansonsten stehen alle Akteure zur Verfügung. In den Kasten wird voraussichtlich wieder Stamm-Keeper Hannes Grotil zurückkehren, der aber glänzend vertreten wurde durch Martin Lankes. Trainer Karl Kordick möchte aus den restlichen beiden Begegnungen noch vier Punkte holen, dann wäre auch die 30-Punkte-Marke geschafft. Ränkam wird aber eine starke Leistung zeigen müssen, um die kampfstarken Gäste in die Schranken zu zwingen. (fkr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht