MyMz

Further Athleten in den Top Ten

Nach einer Corona bedingten Wettkampfpause seit März freuten sich die Sportler des Skiclubs Furth im Wald umso mehr, endlich wieder an einem Rennen teilnehmen zu dürfen.
Stefanie Macharowsky

Alexander Buschek führt das Feld in seiner Altersklasse an.
Alexander Buschek führt das Feld in seiner Altersklasse an. Foto: Stefanie Macharowsky

Furth im Wald.Da bekannterweise der Langläufer im Sommer gemacht wird, ist der Trainingsbetrieb in den Sommermonaten entscheidend für die Form im Winter. Umso interessanter ist somit auch ein Wettkampf in dieser Phase. Am vergangenen Sonntag starteten deshalb 13 Sportler beim Inliner- und Skirollerrennen in Hirschau, das auch zur Oberpfalz- und Nordbayernwettkampfserie gehört.

Maria und Victoria Riedl, Franziska Hierstetter, Emma Kolbeck und Max Kaufmann durften noch mit den Inlinern starten. Über eine Streckenlänge von 1,2 Kilometer konnten sie sich in ihren Wettkampfklassen gut platzieren, Max schaffte mit dem dritten Rang sogar den Sprung aufs Treppchen.

Alexander Buschek war bereits mit Skirollern unterwegs und dominierte seine Altersklasse U 12 über zwei Kilometer. Über vier Kilometer starteten Barbara Mühlbauer (U 13) und Marie Kaufmann (U 14), die beide den zweiten Platz belegten. Georg Macharowsky verfehlte das Podest knapp.

Die Jugendklasse lief die Zwei-Kilometer-Strecke dreimal. Kerner Elias gelang hier der sechste Platz, Tobias Buschek konnte an die Form der vergangenen Saison anknüpfen und siegte mit 30 Sekunden Vorsprung. Erfreulich war auch, dass die Läufer der Herrenklasse, Richard Kraus (4. Platz) und Korbinian Groß (3. Platz), wieder am Start waren. (fst)

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht