MyMz

Volleyball

Further C-Jugend ist Vorbild

Das Team von Trainer Lamecker holte sich souverän den Titel des Oberpfalzmeisters. Die E-Junioren können ihnen nacheifern.
Erwin Lamecker

Trainer Erwin Lamecker ist stolz auf seine Jungs, die sich den Oberpfalzmeistertitel sicherten. Foto: fle
Trainer Erwin Lamecker ist stolz auf seine Jungs, die sich den Oberpfalzmeistertitel sicherten. Foto: fle

Furth im Wald.Am vergangenen Sonntag fand in Regenstauf die Volleyball-Oberpfalzmeisterschaft der männlichen Jugend C (U16, Jg. 2004 und jünger) statt. Die Further Jungen siegten dreimal und holten sich souverän und ungeschlagen den Titel. Die U 16 des TV Furth spielte als jüngstes Team und ohne einen Spieler des Jahrgangs 04 phänomenal auf. Im 1. Match trafen die TV-ler zunächst auf den VC Amberg. Mit sicherem Kombinationsspiel, souverän aufgezogen von Auswahl-Zuspieler Jonas Stoiber, wurden die Amberger Jungs von Beginn an unter Druck gesetzt.

Starker Start ins Turnier

Ein ums andere Mal landeten die Angriffe von Johannes Baier, Philip Brandl und Tim Stoiber, ihres Zeichens ebenfalls Auswahlspieler, im Feld des Gegners. Unterstützt von Abwehr- und Diagonalspieler Ludwig Bernhardt sowie Matthias Schmidberger und wahlweise Alex Kiefl in der Mitte landeten die Further einen perfekten Einstand und gewannen mit 25:22 und 25:19.

Die E-Jugendlichen der Further Volleyballabteilung freuen sich auf die Oberpfalzmeisterschaften. Foto: fle
Die E-Jugendlichen der Further Volleyballabteilung freuen sich auf die Oberpfalzmeisterschaften. Foto: fle

Das zweite Match gegen den haushohen und bis dato ungeschlagenen Favoriten TB/ASV Regenstauf sollte aber noch besser werden. Mit guten Aufschlägen setzten sie die Gastgeber von Beginn an unter Stress, so dass diese enorme Schwierigkeiten hatten, ihre drei Hauptangreifer entsprechend in Szene zu setzen. Tolle Blockaktionen am Netz, vor allem von Tim Stoiber, sorgten zusätzlich für weitere Verunsicherung der gegnerischen Angreifer. So setzte sich der TV einem mit 25:21 gewonnenen ersten und einem mit 15:25 verlorenen zweiten Satz im Tie-Break mit 15:9 durch.

Der VC Hohenfels/Parsberg mit zwei Mädchen im Team zum Turnier angetreten, was bei Oberpfalzmeisterschaften nicht erlaubt ist, so dachten zumindest die Further Spieler und ihr Trainer Erwin Lamecker. So wurde das letzte Match des Tages gegen Hohenfels/Parsberg etwas zu locker angegangen. Als dann der 1. Satz mit 14:25 verloren wurde, machte sich keiner Sorgen. Das Erschrecken war allerdings groß, als bei Seitenwechsel der Regenstaufer Wettkampfleiter überraschend mitteilte, dass der Einsatz der Mädchen erlaubt sei. Also mussten sich die Grenzstädter-Jungs noch einmal anstrengen. Aber mit der bereits erwähnten Nervenstärke wurden die beiden folgenden Sätze klar mit 25:17 und 15:9 gewonnen und so auf sportlichem Weg für Klarheit gesorgt.

Mit drei gewonnen Matches und ungeschlagen wurden die Further Jungs zwar etwas überraschend, aber durchaus verdient Oberpfalzmeister und dies bereits zum dritten Mal in Folge, denn auch in der E- und D-Jugend konnte man sich souverän den Titel holen. Nun gilt es sich, intensiv auf die Nordbayerischen Meisterschaften am 23/24. Februar in Oberfranken vorzubereiten.

Teilweise unbekannte Gegner

Am Sonntag findet nun ab 10 Uhr in der Further Dreifachhalle die Oberpfalzmeisterschaft der Jungen U 13 (Jg.2007 und jünger) statt. Die TV Jungs haben schwere Spiele vor sich, denn bei ihren drei Gegnern handelt es sich durchwegs um Vertreter aus den Hochburgen des Volleyballsports in der Oberpfalz, nämlich den TB/ASV Regenstauf, VC Amberg I und II und den TB Weiden.

Trotzdem sind die TV-Jungs zuversichtlich. Samuel Christoph, Bastian Kaufmann, Johannes Fellner, Lukas Hahn und Florian Fischer sowie Neuzugang Simon Rank sind vor allem die Amberger und Weidener Jungs gänzlich unbekannt, obwohl sie stark einzuschätzen sind. Trotzdem rechnen sich die von Daniel Christoph und Erwin Lamecker trainierten Jungs große Chancen aus, sich für die Nordbayerischen Meisterschaften zu qualifizieren. Ein 4. Platz würde da schon genügen, vielleicht wird es sogar ein Sprung aufs Treppchen. Über lautstarke Unterstützung durch das heimische Publikum würden sich die Further Jungs auf jeden Fall sehr freuen. Spielbeginn ist um 10 Uhr, Treffpunkt 9 Uhr. (fle)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht