MyMz

Fussball

Gelungener Test für Chams U 15

Der Nachwuchs des ASV Cham siegt im zweiten Vorbereitungsspiel gegen Mögeldorf mit 4:0. Nun geht es gegen Ingolstadt.

Auch heuer geht es in der Wintervorbereitung für Benjamin Tolks (3. von rechts) und Marlon Nicklas (links) wieder gegen den Jahrgang 2005 des FC Ingolstadt. Foto: Andreas Klebl
Auch heuer geht es in der Wintervorbereitung für Benjamin Tolks (3. von rechts) und Marlon Nicklas (links) wieder gegen den Jahrgang 2005 des FC Ingolstadt. Foto: Andreas Klebl

Cham. Nach dem Sieg gegen die SpVgg Weiden konnte U-15-Bayernligist ASV Cham auch sein zweites Testspiel gegen die SpVgg Mögeldorf für sich entscheiden. Dabei schlug man das Schlusslicht der Bayernliga Nord klar mit 4:0.

Das Freundschaftsspiel am vergangenen Samstag stand unter schlechten Vorzeichen. Im Training am Freitag musste U-15-Trainer Andreas Klebl auf den erkrankten Bejera verzichten, und Kussinger sowie Koller zogen sich Knieverletzungen zu. So fuhr Co-Trainer Christian Hechtl, der den verhinderten Klebl vertrat, mit einer Rumpftruppe nach Nürnberg zur SpVgg Mögeldorf. Von Beginn an dominierte die Chamer Mannschaft das Spielgeschehen am Nürnberger Hockey-Kunstrasenplatz. Das 1:0 erzielte Dachs, der eine Flanke nach einer Viertelstunde zur Führung verwertete. In der 28. Minute wurde Irrgang auf halbrechter Position gefoult. Den anschließenden Freistoß verwandelte Lehneis direkt zum 2:0.

Nach dem Seitenwechsel war es Strohbach, der einen zentralen Freistoß direkt zum 3:0 verwertete (44.). Weitere Chancen durch Nicklas und Tolks blieben ungenutzt. Auch Mögeldorf hatte zwei gute Konterchancen, doch ASV-Keeper Schneider parierte gekonnt. So markierte Irrgang den 4:0-Endstand, als er einen Schuss von Nicklas abstaubte (50.).

„An unserer Chancenverwertung aus dem Spiel heraus müssen wir noch arbeiten. Das Spiel hätte wesentlich höher ausgehen müssen“, so der Co-Trainer der U 15, Christian Hechtl.

Am Sonntag tritt der ASV Cham gegen die U 14 von Bundesligist FC Ingolstadt an. Die Schanzer stehen in der U-14-Förderliga, bestehend ausschließlich aus Bundesliga-Nachwuchsteams, am achten Tabellenplatz. „Ingolstadt hat zwar seit unserem letzten Vergleich neun neue Spieler hinzugeholt, dennoch sehen wir uns als U-15-Jahrgang in der Favoritenrolle“, so Klebl. Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr im Audi-Sportpark in Ingolstadt. (cav)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht