MyMz

Kraftsport

Gewichtheber starten in die Saisaon

Die Rodinger Bundesligisten empfangen am Samstag den AC Weinheim.

Die Zuschauer dürfen gespannt sein, was der Rodinger Neuzugang Petr Stansky (links) drauf hat.  Foto: Georg Hecht
Die Zuschauer dürfen gespannt sein, was der Rodinger Neuzugang Petr Stansky (links) drauf hat. Foto: Georg Hecht

Roding.Am Samstag um 19 Uhr starten die Rodinger Heber gleich mit einem Heimkampf in die neue eingleisige Bundesliga. Die Gastmannschaft kommt vom Aufsteiger AC Weinheim, der sich nach einigen Jahren Zweitklassigkeit wieder für die 1. Bundesliga qualifiziert hat. Vor dem ersten Wettkampf ist es schwierig, den Gegner einzuschätzen. Prominente Neuzugänge für Weinheim sind zu den TB-Verantwortlichen nicht durchgedrungen und so geht die Heimstaffel als Favorit in die Begegnung.

Mit Neuzugang Petr Stransky aus Pilsen und der motivierten TB-Staffel sollen die drei ersten Punkte Richtung Klassenerhalt eingefahren werden. Dabei hofft das Team beim einzigen Heimkampf im Jahr 2019 (im Januar und Februar 2020 gibt es drei weitere Wettkämpfe) auf die Unterstützung des treuen Rodinger Publikums.

In der 2. Bundesliga erwartet Roding II um 16.30 Uhr die mit zwei Neuzugängen verstärkte Staffel des 1. AC Weiden, die es den Rodingern schwermachen dürften, die Punkte zu behalten. Dagegen müsste Roding III um 14:30 Uhr beim Bezirksligastart gegen den 1. AC Weiden II alle drei Punkte holen. Nachdem es dieses Jahr keine vierte Mannschaft gibt, kann Trainer Gregor Nowara für die Bezirksligastaffel aus dem Vollen schöpfen. In der Rodinger Dreifachturnhalle wird wieder bewirtet und die Gewichtheberabteilung freut sich über zahlreichen Besuch und kräftige Anfeuerung. (rhe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht