MyMz

Junioren

Herkules-Aufgabe für die U15

Die Hartl-Elf empfängt Spitzenreiter Milbertshofen. U 19 muss gegen Geretsried ran. U17 tritt bei den Schanzern an.
Andreas Wischnewski

Gelingt der Chamer U15 (weiß) die große Sensation in der Bayernliga Süd?  Foto: Andreas Wischnewski
Gelingt der Chamer U15 (weiß) die große Sensation in der Bayernliga Süd? Foto: Andreas Wischnewski

Cham.An diesem Sonntag steht für die U15-Junioren des ASV Cham eine äußerst schwere Aufgabe auf dem Programm: Der Tabellenführer TSV Milbertshofen reist an und geht als hoher Favorit in das Punktspiel der Fußball-Bayernliga-Süd. Der Anstoß auf dem Kunstrasen-Platz im Kappenberger Sportzentrum erfolgt um 13 Uhr.

„In dieser Partie stehen die Quoten eher schlecht für uns, aber genau darin liegt unsere große Chance. Die Jungs haben nichts zu verlieren. Sie können befreit aufspielen. Allerdings müssen wir die Grundtugenden wieder abrufen und brauchen das nötige Spielglück um den Favoriten ins Wanken zu bringen“, sagt ASV-Trainer Hartl.

Der TSV von Gäste-Coach Deprander ist allerdings bestens in Form. Die letzten sieben Partien blieb man ohne Punktverlust und entschied in der Vorwoche sogar das Topspiel gegen Deggendorf (2:0) für sich. Der ASV wird sich jedoch nicht kampflos geschlagen geben, zum er gerade jene Eigenschaft – den Kampfeswillen – in jeder Partie unter Beweis gestellt hat. Ferner haperte es auch nicht an der spielerischen Leistung. Einzig die mentale Verfassung wurde durch die Niederlagenserie arg in Mitleidenschaft gezogen. Durch den Sieg in Deisenhofen ist aber wieder neues Leben in das ASV-Team zurückgekehrt. Vielleicht gelingt nun sogar die große Überraschung. (ciw)

Die U 19 des ASV spielt ebenfalls zu Hause. Das Team empfängt als Tabellenzwölfter der Landesliga Süd den Tabellendritten TuS Geretsried. Die Gäste gehen als klarer Favorit in die Begegnung des elften Spieltages. Gacs, Scheffer & Co. wollen dem Spitzenteam jedoch ein Bein stellen. Dank zuletzt zweier Siegen ist das Selbstvertrauen der ASV-Youngster wieder angestiegen.

U 19 mit frischem Mut

Vor allem der Erfolg in Memmingen mit den ersten Punkten auf fremdem Terrain sorgt für neuen Mut. Im Heimspiel will man diesen Aufwärtstrend weiter fortsetzen, geht aber als klarer Außenseiter in die Partie. „Geretsried hat die Favoritenrolle inne, aber wir wollen uns keineswegs verstecken und werden unsere Chance suchen. Wichtig wird wieder sein, dass wir defensiv einwandfrei stehen“, gibt sich ASV-Trainer Groitl mit seiner Mannschaft kämpferisch.

Besonderes Augenmerk muss die Chamer Defensive auf das Offensivtrio um die Gebrüder Yannick und Jordi Woudstra sowie Handanovic legen. Zusammen erzielten die drei bereits 18 Tore in dieser Saison. Geretsried will nach dem Kantersieg vor zwei Wochen beim SC Regensburg (8:1) erneut in der Oberpfalz triumphieren, um weiter in der Spitzengruppe zu bleiben. Für die Gäste aus dem oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen steht zuvor jedoch eine fast dreistündige Anreise auf dem Programm.

Cham hingegen muss den Blick auf das andere Ende der Tabelle richten. Mit einem Punktgewinn möchte man den Platz vor den Abstiegsrängen verteidigen. Fehlen werden Reisinger, Dietl und Schmaderer. Hinter Kager, Laumer L., Jobst; hinter Faltermeier steht noch ein Fragezeichen. Anpfiff im Kappenberger Sportzentrum ist am Samstag um 13 Uhr. (ciw)

Die U17 des ASV Cham gastiert beim FC Ingolstadt U 16. Die Ingolstädter wollen gegen den ASV Cham ihre englische Woche mit drei Spielen innerhalb von neun Tagen mit einem dritten Sieg vergolden.

Prestigeerfolg der Gästetrainerin

Nach dem 3:1 gegen den Tabellenvorletzten FC Gundelfingen fuhr die Elf von Trainerin Sabrina Wittmann gegen die U16 des SSV Jahn Regensburg einen 4:1-Prestigeerfolg ein. Somit stehen die Schanzer mit 22 Punkten auf Rang drei der U17-Landesliga Süd.

Die Chamer hingegen mussten zuletzt eine bittere Pille schlucken. Gegen das Tabellenschlusslicht FC Dingolfing musste die Elf um die Trainer Simon Graßl, Christian Fleischmann und Michael Aschenbrenner, trotz einer 1:0-Führung, eine 2:3-Niederlage hinnehmen. Somit rutschten sie auf den ersten Abstiegsplatz mit einem Punkt Vorsprung vor dem FC Gundelfingen und dem FC Dingolfing. Zum rettenden Ufer auf Platz zehn fehlt der Graßl-Elf aktuell zehn Punkte. „Die Mannschaft muss jetzt Moral beweisen, und wir müssen uns wieder auf die Grundtugenden konzentrieren“, fordert der Coach. Kadertechnisch können die Rot-Weißen aus dem Vollen schöpfen. Anstoß ist am Sonntag um 13.30 Uhr im Ingolstädter Audi-Sportpark auf Kunstrasen. (cav)

Die U 14 des ASV

  • Ausgangslage:

    Während die Gäste im Verfolgerfeld der Spitzenteams bleiben wollen, brauchen die Hausherren Punkte für den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Cham steht mit 16 Punkten auf Rang vier, die JFG 3 Schlösser-Eck findet sich auf Position neun wieder. Die Piehler-Schützlinge stehen also schon etwas unter Druck. Ganz im Gegensatz zum Chamer Nachwuchs wie Steinhauser betont: „Unsere Tabellensituation ist natürlich komfortabel. Davon wollen wir uns aber nicht blenden lassen und streben in jeder Begegnung den maximalen Erfolg an.“ (ciw)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht