MyMz

Tischtennis

Hohenwarth gewinnt Nachbarderby

Herren I gewinnen knapp mit 9:7 gegen TTC Lam

Heini Heitzer (rechts) und Hans Hausladen waren siegreich im Doppel und holten je zwei Einzelsiege.  Foto: Hausladen
Heini Heitzer (rechts) und Hans Hausladen waren siegreich im Doppel und holten je zwei Einzelsiege. Foto: Hausladen

Hohenwarth.Am Wochenende empfing die 1. Herrenmannschaft des Tischtennisclubs Hohenwarth im Nachbarderby der Bezirksklasse A den TTC Lam I und gewann dieses Spitzenspiel verdient mit 9:7 Punkten bei 36:28 Sätzen.

Nach den Doppeln lag der TTC mit 1:2 zurück: Heini Heitzer/Hans Hausladen kamen gegen Eiber/Geiger schlecht in Tritt und verloren mit 0:3. Bauer/Hlavsa waren gegen Jumah/Lemberger knapp dran, verloren aber mit 8:11, 11:13, 11:9, 9:11. Aschenbrenner/Reinhard Heitzer spielten nach 6:11 beinahe fehlerlos gegen Tetek/Eckl und gewannen noch mit 3:1.

Heini Heitzer ging gegen Topspin-Ass Lemberger voll konzentriert zu Werke, und nach 11:13, 15:13 hatte die Hohenwarther Nummer eins dem Lamer den Zahn gezogen und gewann mit 3:1. Christian Bauer und Jumah Hader lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Nach sehenswerten Ballwechseln entschied der Lamer mit 11:8, 6:11, 11:9, 7:11, 9:11 das Match für sich. Uli Aschenbrenner ging gesundheitlich angeschlagen ins Spiel, verlor im fünften Satz gegen Tetek mit 8:11.

Hans-Peter Hausladen spielte stark gegen den noch ungeschlagenen Eiber und gewann mit 3:1. Reinhard Heitzer stand dem in nichts nach und siegte mit 3:0 gegen Geiger. Jaroslav Hlavsa hielt mit gutem Angriff Eckl beim 3:1 in Schach, danach freuten sich alle auf das Spitzenspiel der beiden Einser, Heini Heitzer gegen Jumah. Energisch und mit viel Biss siegte Heitzer mit 11:7, 20:18, 13:15 und 11:7.

Das nächste Top-Spiel folgte: Bauer agierte anfangs überragend gegen Lemberger, führte 11:5, 11:4 und hatte im dritten Satz Matchball beim 11:10, d0ch dann verlor er noch mit 11:13, 10:12 und 6:11. Aschenbrenner musste sich auch Eiber in fünf Sätzen geschlagen geben, die vierte Fünf-Satz-Niederlage des TTC an diesem Abend.

Hausladen war beim souveränen 3:0 gegen den guten Nachwuchsspieler Tetek Herr des Geschehens. Reinhard Heitzer hatten nach 7:11 gegen Eckl das richtige Spielrezept gefunden und siegte noch sicher mit 3:1. Hlavsa fand in Geiger seinen Meister und verlor 0:3. Damit musste beim Stande von 8:7 für den TTC das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden: Heini Heitzer/Hausladen waren gegenüber dem Eingangsdoppel nicht wieder zu erkennen, spielten stark gegen Jumah/Lemberger und gewannen knapp mit 13:11, 11:9, 7:11, 11:8. Der knappe Sieg war damit perfekt. Damit stehen die Herren I weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz. (kha)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht