MyMz

Roding

Imke Owerdieck holt sich Gold und Bronze

Am ersten Februarwochenende fand für die Badmintonjugend des TB 03 Roding das erste Ranglistenturnier des neuen Turnierjahres 2020 in Bodenwöhr statt.

Imke Owerdieck war nicht zu schlagen und holte sich im Einzel den U15-Mädchen-Titel Foto: csd
Imke Owerdieck war nicht zu schlagen und holte sich im Einzel den U15-Mädchen-Titel Foto: csd

Roding.Auf dem Turnier der Kategorie E wurde sowohl Einzel als auch Mixed auf jeweils drei Gewinnsätze bis elf Punkte gespielt. Fynn Owerdieck musste sich als einer der jüngeren Spieler seiner Altersklasse U15 in dem zwölfköpfigen Einzelfeld behaupten. Nach einem Auftaktsieg wurde er im Viertelfinale durch den späteren Bronzemedaillengewinner gestoppt, so dass er nach der Platzierungsrunde letztlich auf dem 7. Platz landete. Im gemischten Doppel trat Fynn wieder zusammen mit Jennifer Lenig vom Ausrichterverein BC Bodenwöhr an. Auch hier unterlagen die beiden im Viertelfinalspiel, schafften es aber mit einem weiteren Sieg und einer knappen Niederlage im letzten Match auf den 6. Platz.

Bei den Mädchen U15 zeigte Imke Owerdieck ihre Klasse und konnte ihrer Favoritenrolle mit Setzposition eins gerecht werden. Die TB’lerin gewann Spiel um Spiel, ehe sie sich im Finale einen spannenden Kampf mit Luna Schmid lieferte, welchen sie letztlich im vierten Satz mit 11:9 für sich entscheiden konnte und sich damit den Titel im Mädcheneinzel U15 holte. Weil ihr Mixedpartner Jonas Mayr aus Landshut bereits in der Altersklasse U17 antreten musste, hatten es die beiden im gemischten Doppel mit starken Gegnern zu tun. Demnach musste sich das immer besser eingespielte Duo im Halbfinale geschlagen geben. Dafür konnten sie dann das kleine Finale im vierten Satz zu ihren Gunsten entscheiden und sich folglich über die Bronzemedaille freuen. Bereits in einer Woche steht mit dem D-Ranglistenturnier in Prien der nächste Wettkampftag für die beiden TB Nachwuchsspieler an. (csd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht