MyMz

Kantersieg für Herren 65 gegen den TC Rehau

Ihrer Favoritenrolle gegen das Tabellenschlusslicht TC Rehau wurden die Senioren des TC Rot-Weiß Cham vollends gerecht.

Norbert Vogl schaffte gegen den TC Rehau die ersten Saisonsiege im Einzel und im Doppel.
Norbert Vogl schaffte gegen den TC Rehau die ersten Saisonsiege im Einzel und im Doppel. Foto: Strasser

Cham.Sie gewannen das Landesligaspiel gegen die Oberfranken klar mit 6:0. Damit stürmten die Mannen um Kapitän Max Strasser mit 6:2 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz, den sie auch im letzten Saisonspiel dieser Corona-Übergangssaison in Großschwarzenlohe verteidigen wollen. Dazu würde in einer Woche ein Unentschieden genügen.

Georg Bösl war an Position eins gegen Horst Geyer wenig gefordert. Er spielte seinen Zwei-Satz-Sieg ohne große Mühe nach Hause. Gleiches galt für Franz Mühlbauer an Position vier gegen Karl-Heinz König. Mit seinem soliden, sicheren Spiel ließ er dem um sechs Leistungsklassen schlechter eingestuften Gegner in beiden Sätzen keine Chance. Mehr Mühe als erwartet hatte Max Strasser gegen Reinhard Socha zu Beginn beider Sätze. So lag Socha mit seiner unkonventionellen Spielweise (Stopps und hohe Lobs) sowohl im ersten Satz mit 2:1 als auch im zweiten mit 2:0 in Front. Doch dann schaltete Strasser jeweils einen Gang nach oben und spielte konzentrierter, so dass er am Ende als klarer Zwei-Satz- Sieger hervorging. Spannung kam nur im Einzel an Position zwei zwischen Norbert Vogl und Hartmut Wolf auf. Vogl brachte seine schnellen Aufschläge zu selten ins Feld und es unterliefen ihm auch immer wieder leichte Fehler. So holte sich Wolf den ersten Satz im Tiebreak. Auch im zweiten wechselte der Spielstand hin und her, ehe Vogl drei Spiele in Serie zum 6:2-Satzgewinn machte. Im Matchtiebreak setzte Vogl gute Bälle, so dass er meist in Front lag und als 10:7-Sieger hervorging.

Nach dem uneinholbaren 4:0-Vorsprung in den Einzeln waren die Doppel nur noch Formsache. Bösl/Mühlbauer waren wenig gefordert und siegten zweimal 6:2. Strasser/Vogl starteten gut und gewannen den ersten Satz mit 6:1. Doch im zweiten riss der Faden. Viele eigenen Fehler brachten das Gästedoppel schnell mit 5:1 in Front, und Socha/König gewannen Satz zwei mit 6:4. Im Matchtiebreak war das Chamer Zweideroppel wieder konzentrierter und gewann diesen knapp mit 10:8.

Ergebnisse: Einzel: Bösl Georg (LK 11) – Geyer Horst (LK19) 6:1, 6:3; Vogl Norbert (LK15) – Wolf Hartmut (LK21) 6:7, 6:3, 10:7; Strasser Max (LK15) – Socha Reinhard (LK21) 6:2, 6:3; Mühlbauer Franz (LK16) – König Karl-Heinz (LK22) 6:2, 6:1; Doppel: Bösl/Mühlbauer – Geyer/Wolf 6:2, 6:2; Strasser/Vogl – Socha/König 6:1, 4:6, 10:8 (csm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht