MyMz

Kegeln

Mona Berger mit Regensburg zum Vizetitel

Das Kötztinger Talent belegt mit dem SKV Regensburg Platz zwei in der Doppelrunde der U-14-Jugend-Bayernliga.

Das Team des SKV Regensburg holte die Silbermedaille; von links Leonie Plank, Mona Berger (SKK Bad Kötzting), Betreuerin Andrea Berger, Leonie Kolar und Tina Berger. Foto: Erwin Raab
Das Team des SKV Regensburg holte die Silbermedaille; von links Leonie Plank, Mona Berger (SKK Bad Kötzting), Betreuerin Andrea Berger, Leonie Kolar und Tina Berger. Foto: Erwin Raab

Bad Kötzting.Kürzlich ging die Kegel-Saison in der U14-Jugend-Bayernliga zu Ende. Nachdem nur drei Teams gemeldet waren, wurde eine Doppelrunde gespielt. Aus dem Kreis Cham spielte die Nachwuchsspielerin Mona Berger als Gastkeglerin beim SKV Regensburg mit. Mit 9:7 Punkten und 27 Mannschaftspunkten wurde das Team des SKV Regensburg Bayerischer Vizemeister. Dabei holte das Regensburger Team zu Hause 5:3 und auswärts 4:4 Punkte. Den Bayerischen Meistertitel holte sich überlegen der KV Bamberg mit 15:1 Punkten. Den einzigen Zähler konnte der SKV Regensburg den Oberfranken abnehmen.

In den acht Bayernliga-Begegnungen kam Mona Berger siebenmal zum Einsatz. Lediglich im letzten Heimspiel war die Bad Kötztingerin verhindert. Mit einem Auswärtsschnitt von 413,75 Kegeln belegte sie den achten Platz in der Schnittliste. Auf den heimischen Bahnen kam Mona Berger auf einen Schnitt von 432,33 Kegel, was einen Gesamtschnitt von 421,75 ergibt.

Das beste Ergebnis spielte sie zum Saisonauftakt gegen den KV Bamberg mit 467 Kegel. Das Nachwuchstalent des SKK Bad Kötzting konnte durch die Teilnahme als Bayernliga-Spielerin viele neue Erfahrungen im Kegelsport sammeln. (cer)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht