MyMz

Kegeln

Niederlage im Bundesliga-Spitzenspiel

Die Raindorfer Herren blieben hinter den Erwartungen und unterlagen auf heimischer Bahn dem SKC Staffelstein mit 2:6.

Raindorfs Youngster Daniel Schmid holte einen von zwei Mannschaftspunkten gegen den SKC Staffelstein. Foto: Tschannerl
Raindorfs Youngster Daniel Schmid holte einen von zwei Mannschaftspunkten gegen den SKC Staffelstein. Foto: Tschannerl

Runding.Im Topspiel der Ersten Bundesliga empfing das Chambtalerteam den Tabellenzweiten SKC Staffelstein. Mit einem Sieg wollten die Raindorfer mit dem Gegner nach Punkten gleichziehen, die Rechnung ging allerdings nicht auf.

So wollte man sich mit Milan Svoboda und Christian Schreiner in der Startpaarung einen kleinen Vorsprung herausspielen. Die Gäste setzten mit Mathias Dirnberger und dem Ex-Raindorfer Radek Hejhal zwei ihrer stärksten Spieler dagegen. Milan Svoboda verlor die ersten beiden Sätze gegen Dirnberger sehr knapp mit 146:150 und 165:167 Kegel, so dass er mit 0:2 und sechs Kegel im Rückstand lag. Auch in den beiden darauffolgenden Sätzen zog er mit 153:170 und 149:154 Kegel den Kürzeren. Am Ende hatte er gegen die Tagesbestleistung von Mathias Dirnberger bei 0:4 Sätzen und 613:641 Kegel keine Chance. Christian Schreiner setzte sich im ersten Durchgang gegen seinen Ex-Mannschaftskameraden Hejhal mit 146:139 Kegel durch, verlor aber den zweiten Satz mit 138:152 Kegel, so dass auch er beim Spielstand von 1:1 mit sieben Kegel knapp im Rückstand lag. Den dritten Satz gewann Schreiner erneut mit 157:142, so dass er mit 2:1 und acht Kegel in Führung ging. Zwar musste er den letzten Satz mit 141:142 Kegel nochmals knapp abgeben, doch bei 2:2 Sätzen holte er mit 582:575 Kegel den Mannschaftspunkt. Beim Spielstand von 1:1 lagen die Raindorfer nach dem ersten Drittel mit 21 Kegel im Rückstand.

Daniel Schmid holt den Punkt

Im Mittelfeld spielten Daniel Schmid gegen Julian Hess und Michael Kotal gegen Marcus Gerdau. Daniel Schmid hatte im ersten Satz mit 153:170 klar das Nachsehen, konnte aber den zweiten Satz mit 146:139 gewinnen. Als er im dritten Satz mit 150:156 erneut verlor, war er mit 1:2 und 16 Kegel im Rückstand. Den letzten Satz entschied Schmid mit 170:139 nochmals klar für sich. Am Ende holte er bei 2:2 Sätzen mit 615:604 Kegel den zweiten Mannschaftspunkt für den SKK Raindorf as Chambtalerteam. Michael Kotal musste gegen Gerdau die ersten drei Sätze mit 152:157, 140:162 und 132:140 abgeben. Anschließend wechselten die Gäste aus und brachten Florian Bischof ins Spiel. Auch gegen ihn musste sich Kotal mit 152:153 Kegel geschlagen geben. Bei 0:4 Sätzen und 576:612 Kegel ging der Mannschaftspunkt an die Staffelsteiner. Mit 2:2 stand es nach dem zweiten Drittel der Begegnung weiterhin unentschieden, doch im Gesamtergebnis war der SKK Raindorf mit 42 Kegel schon weit zurück. Zum Schluss spielte Alexander Raab gegen Thorsten Reiser, Philipp Grötsch trat gegen Miroslav Jelinek an. Raab geriet bereits nach dem ersten Satz klar in Rückstand beim 152:175. Als er den zweiten Satz mit 155:152 gewann, hielt er sich nochmals im Spiel. Jedoch gingen die letzten beiden Sätze mit 130:139 und 139:149 Kegel erneut verloren. Bei 1:3 Sätzen und 576:615 Kegel musste er den Mannschaftspunkt abgeben.

Rückstand war schon zu groß

Grötsch gewann den ersten Satz gegen Jelinek mit 153:143, musste aber den zweiten Satz mit 139:150 abgeben. Als er im dritten Satz mit 143:176 Kegel klar den Kürzeren zog, war bei 1:2 Sätzen und 34 Kegeln Rückstand kaum noch eine Chance vorhanden, den Mannschaftspunkt zu holen. Zwar gewann Grötsch den letzten Satz mit 148:129, doch bei 2:2 Sätzen verlor auch er mit 583:598 Kegel sein Duell.

Am Ende lagen die Raindorfer in diesem Topspiel mit 2:4 nach Mannschaftspunkten im Rückstand. Mit einem Gesamtergebnis von 3549:3645 Kegeln blieben sie diesmal weit unter den eigenen Erwartungen, so dass sie die beiden Kegelpunkte abgeben musste. Am Ende musste Raindorf mit 2:6 die Punkte an den SKC Staffelstein abgeben, der damit weiterhin im Titelrennen bleibt. (cer)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht