MyMz

Tischtennis

Nur dem Top-Favoriten unterlegen

Die Rötzer FC-Damen ziehen trotz veränderter Vorgaben eine positive Halbzeitbilanz. Am 24. Januar ist Rückrundenstart.

Herbst-Vizemeister in der BOL sind die Damen I des FC Rötz mit Jasmin Stengl, Susanne Eiber und Edith Kraus (von links); es fehlt Gertraud Ruhland. Foto: Johann Kestler
Herbst-Vizemeister in der BOL sind die Damen I des FC Rötz mit Jasmin Stengl, Susanne Eiber und Edith Kraus (von links); es fehlt Gertraud Ruhland. Foto: Johann Kestler

Rötz.Beide Damenteams der FC-Tischtennisabteilung schnitten trotz ungünstigerer Rahmenbedingungen im Vergleich zur Vorsaison in ihren Ligen positiv ab: Die 1. Mannschaft belegte hinter dem Favoriten FC Chamerau I den zweiten Platz, die 2. Mannschaft eine Ebene tiefer einen sicheren Mittelfeldplatz.

Unter veränderten Vorzeichen startete die 1. Damenmannschaft in ihre zweite Bezirksoberliga-Saison: Durch den freiwilligen Abstieg des FC Chamerau I kam nicht nur ein zusätzliches Team, sondern vor allem sehr starke Konkurrenz in diese Spielklasse. Die Favoritenrolle wechselte damit auch vom souveränen Vorjahressieger Rötz dorthin. Weiterhin kehrte Annette Rötzer nach einem Jahr beim FC Rötz zurück zu ihrem Stammverein FC Stamsried, um dessen neu gegründete Damenmannschaft in der Bezirksklasse A zu verstärken. Damit rückte Edith Kraus als Stammspielerin ins BOL-Team und konnte nur noch dort eingesetzt werden. Die von den Chamerauer Damen erwartete Dominanz bestätigte sich in der Vorrunde und gipfelte in einem klaren Auswärtserfolg in Rötz.

Ansonsten zeigten die Rötzerinnen keine Schwäche und sicherten sich mit sechs Siegen (12:2 Punkte) den zweiten Platz hinter Chamerau, das sich ohne Punktverlust die Herbstmeisterschaft holte. Das Spielverhältnis der Rötzer Damen von 53:17 verteilte sich wie folgt auf die insgesamt vier eingesetzten Spielerinnen: Im Einzel Jasmin Stengl sechs Einsätze/14:4 Punkte, Susanne Eiber 7/16:5, Kraus Edith 7/15:6 und Ruhland Gertraud 1/2:1; im Doppel Eiber/Kraus 3:0, Stengl/Eiber 2:0 und Stengl/Kraus 1:1.

Die 2. Damenmannschaft, Fünfte der Bezirksklasse A, mit Jutta Tolks, Sonja Mayer, Stefanie Pscherer und Sandra Maier (von links)  Foto: Johann Kestler
Die 2. Damenmannschaft, Fünfte der Bezirksklasse A, mit Jutta Tolks, Sonja Mayer, Stefanie Pscherer und Sandra Maier (von links) Foto: Johann Kestler

Am 24. Januar startet Rötz in die Rückrunde beim DJK Sportbund Regensburg II.

Die 2. Damenmannschaft konnte nicht mehr auf Edith Kraus zurückgreifen. Kerstin Seigner stand aus familiären Gründen nicht zur Verfügung; dagegen wagte Stefanie Pscherer wieder einige Einsätze. Realistische Zielsetzung für diese Saison ist ein gesicherter Mittelfeldplatz ohne größere Abstiegsgefahr.

Dieses Vorhaben konnte in der Vorrunde umgesetzt werden: Mit 10:8 Punkten (vier Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen) liegt das Team auf Platz fünf und damit genau auf Kurs. Das Spielverhältnis von 45:45 resultiert aus folgenden Bilanzen: Im Einzel Sonja Mayer neun Einsätze/ 17:10 Punkte, Jutta Tolks 9/12:12, Sandra Maier 8/8:13 und Stefanie Pscherer 4/4:5, im Doppel Mayer/Tolks 4:4 und Mayer/Maier 0:1.

Am 17. Januar beginnt mit einem Heimspiel gegen den TSV Strahlfeld die Rückrunde für die Damen II. (cjj)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht