MyMz

Landesliga

Osserbuam feiern einen 2:1-Arbeitssieg

Wellisch und Pritzl treffen für die SpVgg Lam gegen Schlusslicht Pfreimd. Gelungener Einstand von Keeper Bastian Lerch

Maximilian Wellisch traf bzum 1:1 für die SpVgg Lam. Foto: Simon Tschannerl
Maximilian Wellisch traf bzum 1:1 für die SpVgg Lam. Foto: Simon Tschannerl

Lam.Die SpVgg Lam hat gegen Schlusslicht SpVgg Pfreimd drei wichtige Punkte geholt. Die Stern-Elf besiegte die Nord-Oberpfälzer mit 2:1 und verbesserte sich damit auf Tabellenplatz acht. Allerdings bekleckerten sich die Osserbuam nicht mit Ruhm und zeigten vor allem in der zweiten Hälfte eine ganz schwache Vorstellung. Mit etwas Glück hätte der Außenseiter beim Einstand von Lams neuem Keeper Bastian Lerch, der eine souveräne Leistung zeigte, sogar einen Punkt mitnehmen können.

Die Partie begann für die SpVgg Lam vielversprechend. Lukas Pritzl kreuzte frei vor Pfreimds Torhüter Michael Herrmann auf, aber dem Youngster versagten dann die Nerven (6.). Pfreimd war sehr defensiv eingestellt und versuchte, über Konter gefährlich zu werden. Mit dem ersten gelungenen Angriff gingen die Gäste überraschend in Führung. Sebastian Ring setzte sich über den linken Flügel durch und Maximilian Herzog grätschte seine präzise Hereingabe zum 0:1 über die Linie (14.). Die Führung gab dem Schlusslicht Auftrieb. Nach einem tollen Solo über das halbe Spielfeld verfehlte Stefan Schießl aus halblinker Position um Haaresbreite den Kasten von Lams Torhüter Lerch. Dann fiel der Ausgleich: Josef Gmach tankte sich über den rechten Flügel durch, passte flach in den Strafraum und Maximilian Wellisch erzielte mit seinem ersten Saisontor das 1:1 (23.). Die SpVgg Lam blieb am Drücker und legte nach. Der starke Gmach legte flach nach innen und der aufgerückte Lukas Pritzl traf zum 2:1 für die Osserbuam (33.) .

Nach dem Seitenwechsel war die SpVgg Lam bemüht, den Deckel drauf zumachen. Kapitän Christian Mühlbauer hatte mit einem Pfostentreffer Pech (49.). Aber mit zunehmender Spieldauer verflachte die ohnehin auf keinem guten Niveau stehende Partie mehr und mehr. Die SpVgg Lam verwaltete den knappen Vorsprung. Die SpVgg Pfreimd mühte sich zwar, wurde aber selten gefährlich und konnte das Spiel nicht mehr drehen. In der Schlussviertelstunde hatte Pfreimds Torjäger Bastian Lobinger zwei Schusschancen, die Bastian Lerch aber vor keine größeren Probleme stellten.

„Es war ein schwaches Landesliga-Spiel. Daher bin ich nur mit den drei Punkten zufrieden, mit unserem Auftritt allerdings nicht. Fakt ist, dass wir uns in den nächsten Spielen wieder gewaltig steigern müssen. Unser neuer Torwart Bastian Lerch hat sich gut eingeführt, war ein sicherer Rückhalt. Seine Verpflichtung tut uns definitiv gut“, zog Lams Trainer Manfred Stern ein durchwachsenes Resümee. Sein Pfreimder Trainerkollege Tobias Bernklau sagte: „Wir haben richtig gut gespielt, aber leider nichts dafür bekommen. Wir haben uns durch zwei Fehler bei den beiden Gegentoren um den Lohn gebracht, denn wir hätten einen Punkt verdient gehabt. Nach dem 1:0 hätten wir nachlegen müssen, dann wäre es für Lam sicher schwer geworden.“ (csv)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht