MyMz

Rodinger Heber empfangen Obrigheim

Der SV Germania als mehrfacher deutscher Mannschaftsmeister ist Favorit und eine hohe Hürde für Simon Brandhuber und Co..

Neben den Hebern sind am Samstag in Roding auch die Fans ganz besonders gefordert. Foto: rhe
Neben den Hebern sind am Samstag in Roding auch die Fans ganz besonders gefordert. Foto: rhe

Roding.Am Samstag um 19 Uhr sind die Fans der Rodinger Gewichtheber aus Nah und Fern wieder gefordert. Es geht um die Unterstützung der 1. Mannschaft beim schweren Heimkampf gegen den mehrfachen deutschen Mannschaftsmeister SV Germania Obrigheim. Die Gäste vom Neckar reisen mit einem Bus voll Schlachtenbummler an. Da müssen die Rodinger Fans natürlich lautstark dagegen halten. Die Truppe um Simon Brandhuber ist gut aufgestellt und rechnet sich eine Außenseiter-Chance aus. Um 16.30 Uhr muss die zweite Rodinger Staffel gegen den SV Gräfenroda, Tabellenführer der 2. Bundesliga, ran. Wie gewohnt wird bei beiden Kämpfen in der Dreifachturnhalle auch bewirtet. Die weiteren Heimkämpfe der Erstliga- Staffel( Beginn immer um 19 Uhr in der Dreifachturnhalle Roding, Dauer gut zwei Stunden, Eintritt acht Euro): 15. Februar 2020: TB Roding – AC Mutterstadt; 29. Februar 2020: TB Roding – Chemnitzer AC. (rhe)

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht