MyMz

Roding

Rodinger schenken Sarching halbes Dutzend ein

Die Schmidhuber-Truppe hat am Samstag beim SV Sarching einen klaren Auswärtssieg eingefahren.

Rodings Christian Ederer (am Ball) erzielte zwei Treffer. Foto: rsr
Rodings Christian Ederer (am Ball) erzielte zwei Treffer. Foto: rsr

Roding.Bis zur Pause, die wegen eines Gewitters drei Mal so lang dauerte als üblich, führten den Gäste bereits mit 3:0. Am Ende gewann der TB 03 Roding 6:1, wobei der Sieg aufgrund zahlreicher Chancen deutlich höher ausfallen hätte können. Da auch der FC Kosova seine Partie gewann, liegen die Rodinger vor dem letzten Spieltag weiter zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz.

Von Beginn drückte der TB dem Spiel seinen Stempel auf. Nach einer Kombination über die rechte Bahn (8.) legte Max Panzer auf Christian Ederer ab, der den Ball zur Führung versenkte. Im Gegenzug hatte der Tabellenletzte eine Großchance, die die Rodinger mit vereinten Kräften vereitelten (9.). Dann tauchte Sandro Brey frei vor SV-Torhüter Jürgen Eberl auf (16.), der mit einer Fußabwehr parieren konnte. Sebastian Bauer bediente beim nächsten Angriff (18.) Christian Kufner, der den Keeper umspielte und zum 2:0 einschob. Tobias Ederer passte auf den freistehenden Sebastian Bauer, der mit einem Flachschuss das 3:0 erzielte (26.). Weitere gute Möglichkeiten hatte der TB durch Max Panzer, der am knapp am langen Pfosten vorbeischoss (27.), und Christian Ederer, der mit einem Heber über den Keeper scheiterte (30.). Ein SV-Kopfball von Florian Seebauer ging knapp über den Kasten.

Nach dem Unwetter war die Partie ausgeglichener. Auch Sarching kam zu Chancen. Eine Hereingabe von Bastian Schreiner setzte Florian Weber aus fünf Metern neben das Tor (71.). Besser machte es Tobias Bräu, der sich im Strafraum durchsetzte (75.) und zum 4:0 einnetzte. Auf der Gegenseite rettete Torhüter Oliver Bindl mit einer Fußabwehr (77.), beim Kopfball von Tobias Zellmer nach an eine Ecke (80.) hatte er aber keine Chance mehr. Doch die Gäste machten nach dem Gegentreffer munter weiter. Sebastian Bauer bediente Christian Ederer, der das 5:1 markierte (84.). Den Schlusspunkt setzte nach Vorarbeit von Sebastian Bauer dann Florian Weber (89.), der aus spitzem Winkel zum 6:1 traf. (rsr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht