MyMz

Kegeln

Rot-Weiß Zerbst war eine Nummer zu groß

Raindorfer haben auch im DKBC-Pokal klar verloren beim Titelverteidiger.

Michael Kotal holte den Ehrenpunkt für das Chambtalerteam Foto: E. Raab
Michael Kotal holte den Ehrenpunkt für das Chambtalerteam Foto: E. Raab

Runding.Die Chambtalkegler waren im DKBC-Pokal beim Titelverteidiger RW Zerbst zu Gast. Als klarer Außenseiter fuhren die Raindorfer Bundesligaherren zum deutschen Serienmeister nach Sachsen Anhalt.

Beim Start sollten Christian Schreiner und Daniel Schmid die Raindorfer im Rennen halten. Christian Schreiner trat gegen Manuel Weiß an und musste mit 149:165, 139:170, 166:172 und 144:158 Kegel alle vier Sätze abgeben. Mit 0:4 Sätzen und 598:665 Kegeln gab er den Mannschaftspunkt ab.

Daniel Schmid kämpfte gegen Mathias Weber. Mit 164:159 gewann Schmid den ersten Satz. Jedoch gingen mit 160:175, 146:178 und 152:153 Kegeln die restlichen drei Sätze verloren. Bei 1:3 Sätzen und 622:665 Kegeln ging auch hier der Mannschaftspunkt an den Gastgeber. Mit 0:2 und 110 Kegel lagen die Bayerwäldler schon enorm im Rückstand. Im Mittelfeld kamen Michael Kotal und Milan Svoboda zum Einsatz. Kotal gewann gegen Daniel Aubelj den ersten Satz mit 158:154 Kegel, musste sich aber im zweiten Satz mit 146:153 Kegel geschlagen geben. Anschließend zeigte Kotal eine souveräne Leistung und behielt mit 174:166 und 178:153 Kegel in den letzten beiden Sätzen die Oberhand. Mit 3:1 und 656:626 Kegel holte er den Mannschaftspunkt für das Chambtalerteam.

Milan Svoboda konnte sich gegen Florian Fritzmann im ersten Satz ebenfalls mit 154:150 Kegel durchsetzen. Mit 142:150, 151:180 und 155:163 Kegel gingen die nächsten drei Sätze jedoch an Fritzmann, so dass er mit 1:3 und 602:643 Kegel ebenfalls sein Duell verlor. Bei 1:3 Mannschaftspunkten und einen Rückstand von 121 Kegel war bereits die Vorentscheidung für RW Zerbst gefallen. Am Ende wollten Alexander Raab und Philipp Grötsch für eine Ergebniskosmetik sorgen. Alexander Raab hielt Jürgen Pointinger in den ersten beiden Sätzen mit 156:143 und 158:131 Kegel nieder. Pointinger lief jedoch anschließen in Hochform auf, so dass Raab mit 158:172 und 139:190 Kegel die letzten beiden Sätze abgeben musste. Auch hier ging bei 2:2 Sätzen und 611:636 Kegel der Mannschaftspunkt an Zerbst. Philipp Grötsch kämpfte gegen Igor Kovacic und hatte in diesem Duell keine Chance. Mit 145:164, 141:166, 139:165 und 153:170 Kegeln verlor er alle vier Sätze, so dass er mit 0:4 und 578:665 Kegel auch den Mannschaftspunkt abgab.

Bei 1:5 Mannschaftspunkten musste man am Ende mit 3667:3900 Kegel auch die beiden Kegelpunkte abgeben. Mit einer 1:7 Niederlage musste man sich am Ende den Titelverteidiger klar beugen. (cer)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht