MyMz

Kegeln

Schwere Aufgabe für Diermeier-Team

Chambtaler haben den TSV Breitengüßbach zu Gast.

Christian Schreiner und Co wollen gegen den TSV Breitengüßbach den fünften Tabellenplatz absichern.  Foto: Tschannerl
Christian Schreiner und Co wollen gegen den TSV Breitengüßbach den fünften Tabellenplatz absichern. Foto: Tschannerl

Raindorf.In der 1. Bundesliga erwartet die 1. Herrenmannschaft der Chambtalkegler am Samstag den TSV Breitengüßbach. Die Gäste zeigten sich in dieser Saison in einer guten Form und belegen mit 22:8 Punkten den zweiten Tabellenplatz.

In den bisherigen sieben Auswärtsspielen konnten die Güßbacher vier Begegnungen gewinnen. Dabei erzielten sie einen Mannschaftsschnitt von 3641,85 Kegel. Das beste Auswärtsergebnis konnten sie im Oberfrankenderby bei Victoria Bamberg mit 3726 Kegeln erzielen, was jedoch nicht zum Sieg ausreichte. Schnittbester Spieler der Gäste ist Mario Nüßlein mit 629,7 Kegel, gefolgt von Christian Jelitte und Miroslav Jelinek. Ziel der Gäste ist es, einen der ersten drei Plätze zu erreichen, um sich für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren.

Für das Chambtalerteam ist der Zug für die internationalen Plätze abgefahren. Mit 17:13 Punkten steht man auf dem fünften Tabellenplatz. Diesen will man verteidigen, aber man will auch zum Schlussspurt in der Liga den heimischen Publikum einen guten Kegelsport zeigen. Dies ist man den fantastischen Fans auch schuldig.

In Breitengüßbach verlor man mit 1:7 Mannschaftspunkten. So ist man sich auch sicher, dass es eine sehr enge Partie wird, da die Gäste hochmotiviert nach Raindorf anreisen werden. Deshalb muss jeder Spieler an seine Leistungsgrenze gehen. Bei einem Sieg könnte man sich auch den fünften Tabellenplatz absichern. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

In der Bayernliga Nord der Frauen kommt es am Samstag zum Spitzenspiel, wenn die Chambtalerdamen als Tabellenzweiter beim Spitzenreiter TSV Breitengüßbach zu Gast sind. Zwar konnte man das Vorspiel mit 6:2 gewinnen, doch in Breitengüßbach ist man klar in der Außenseiterrolle. Mit vier Punkten Vorsprung führen die Güßbacher die Tabelle an und werden sich den Meistertitel nicht mehr nehmen lassen. Wenn das Diermeier-Team mit den Gastgebern mithalten will, dann muss man sich gegenüber den bisherigen Auswärtsspielen gewaltig steigern. Spielbeginn ist am Samstag um 14 Uhr. (cer)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht