MyMz

Cham

SSV Schorndorf dreht die Partie gegen Wald

Mit 2:2 (2:1) trennten sich der SV Leonberg und die SG Regental.

Die Schorndorfer (in Rot) feierten gegen Wald/Süssenbach einen Heimsieg. Foto: Mühlbauer
Die Schorndorfer (in Rot) feierten gegen Wald/Süssenbach einen Heimsieg. Foto: Mühlbauer

Cham.In der 15. Minute sorgte Gürster für die Gästeführung, doch diese glich fünf Minuten später Jelinek aus. In der 40. Minute war Plaumann zur Stelle, um auf 2:1 für Leonberg zu stellen. In der 83. Minute traf Gürster schließlich zum 2:2 Endstand.

Torfestival in Rettenbach: Mit 3:6 (2:4) musste sich der SV Atzenzell/Sattelbogen den Hausherren geschlagen geben. Kalas sorgte in der vierten Minute für die Führung der Gäste, diese drehte Fuchs mit einem Doppelpack (14., 20.). In der 30. Minute erhöhte Schuß auf 3:1, allerdings konnte drei Minuten vor der Pause Kalas wieder verkürzen. Mit dem Pausenpfiff stellte Schütz den alten Abstand wieder her. Nach dem Seitenwechsel lief Johannes Schütz zur Höchstform auf – quasi im Alleingang machte er zunächst das halbe Dutzend voll (46., 76.), ehe er mit einem Eigentor (80.) für den Endstand sorgte.

Keinen Sieger gab es im Kellerduell zwischen der SpVgg Bruck und der SpVgg Mitterdorf (2:2/0:2). Dabei lief es im ersten Abschnitt perfekt für die Gäste, denn Tobias Lorenz traf in der 37. Minute zum 0:1. In der 45. Minute konnte Lorenz sogar nachlegen, doch der Anschlusstreffer in der zweiten Hälfte von Scharl (47.) spielte den Hausherren in die Karten. Bruck war nun spielbestimmend und kam in der 76. Minute durch Hingerl noch zum Ausgleich.

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte behielt der SSV Schorndorf gegen den FC Wald/Süssenbach mit 3:1 (0:1) die Oberhand. Viel spielte sich zunächst im Mittelfeld ab, ehe in der 19. Minute Düring die Gäste in Front brachte. Nach dem Seitenwechsel übernahm der SSV die Initiative und kam in der 59. Minute durch Schmidbauer zum Ausgleich. In der 70. Minute drehte Frank die Partie mit seinem Treffer. Durch den finalen Konter von Winter (89.) war die Begegnung endgültig entschieden.

Mit 4:1 (2:0) setzte sich der SV Alten- und Neuenschwand gegen den SC Michelsneukirchen durch. Mit einem Eigentor in der 19. Minute von Krottenthaler gingen die Hausherren in Front. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Duscher (38.) auf 2:0. Spannend machte es Zollner in der 63. Minute mit dem 2:1. Aber nur kurz – denn mit einem Doppelpack von Grabinger (71., 78.) war die Partie entschieden.

Neun Treffer sahen die Zuschauer auch in Fischbach: Dort setzte sich der TSV Falkenstein gegen den SV mit 6:3 (2:2) durch. Mandl traf in der zweiten Minute zur TSV Führung, diese glich Hofbauer (7.) aus. In der 15. Minute war es Reichhart, der erneut die Gäste in Front brachte, ehe Bagi per Elfmeter ausglich (22.). Im zweiten Abschnitt waren es Reichhart (49.) und Solleder (51.), die auf 4:2 erhöhten. Käsbauer (60.) sorgte kurz für Spannung. Doch Solleder (67.) baute die Führung erneut aus. Fischbachs Hofbauer sah schließlich die Rote Karte (69.), ehe Reichhart den Endstand besorgte (70.). (rtn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht