MyMz

Bad Kötzting

Starke Leistungen auf der neuen Bahn

27 Staffeln kämpfen in der Pfingstrittstadt um den Bezirkstitel. Bad Kötztinger Staffeln gewinnen fünf Rennen.

Die Bad Kötztinger Staffeln holten sich auf heimischem Geläuf zahlreiche Titel. Foto: Alois Brandl
Die Bad Kötztinger Staffeln holten sich auf heimischem Geläuf zahlreiche Titel. Foto: Alois Brandl

Bad Kötzting.Am Freitagabend richtete die Leichtathletikabteilung des TV Bad Kötzting den ersten Wettkampf auf der neuen Laufbahn am Schulsportplatz aus. Angesagt waren die Bezirksmeisterschaften in den Staffelwettbewerben von 4 x 75 m und 4 100 m über 3 x 800 m und den 3 x 1000 m. 27 Staffeln von Vereinen aus der Oberpfalz hatten in den verschiedenen Altersklassen dazu ihre Meldung abgegeben.

Um 17 Uhr ertönte der erste Startschuss von Starter Franz Sonnleitner über die 4 x 75 m in der Altersklasse U 14 männlich. Und hier sorgte das TV-Quartett mit Constantin Holzfurtner, Alfons Brandl, Sebastian Liebl und Schlussläufer Andreas Prechtl gleich für eine faustdicke Überraschung. Sie liefen vor der favorisierten Staffel aus Regensburg als neue Oberpfalzmeister ins Ziel.

Mit einer sehr starken Zeit siegte die 4 x 100-m-Staffel der weiblichen U 18. Mit Alicia Inhofer als Startläuferin, Christina Vogl auf der Zwei und Marlene Fuidl als Dritte, die dann den Stab an Schlussläuferin Luisa Fischer übergab, blieb die Stoppuhr bei 50.30 Sekunden im Ziel stehen. Trotz hervorragender Wechsel fehlte am Ende ein Wimpernschlag von einer Zehntelsekunde, um die für die Teilnahme an den deutschen Jugendmeisterschaften geforderten 50.20 Sekunden zu erreichen. Deshalb war auch die Enttäuschung größer als die Freude über den Bezirkstitel.

Groß war die Freude allerdings bei den Vieren der Altersklasse U 16. Denn sie unterboten über die 4 x 100 m mit 53.35 Sekunden die Norm von 54.00 Sekunden, die zur Berechtigung an den Bayerischen Meisterschaften nötig ist.

Mit Mia Hess, Emily und Leoni Mühlbauer sowie der Schlussläuferin Janaina Ketterl gewann eine weitere TV-Staffel Gold. Bei den Langstaffeln über die 3 x 800 m bei den Mädchen und 3 x 1000 m bei den Jungen gab es mehrmals Edelmetall für den TV. Mit Startläuferin Emily Mühlbauer, der Zweiten Leoni Mühlbauer und als Schlussläuferin Sophia Fröhlich blieb der Titel Nummer vier ebenfalls in der Pfingstrittstadt. Sie liefen mit 7.51.50 Minuten eine sehr gute Zeit. Sie hätte bei den Bayerischen Meisterschaften den dritten Rang bedeutet.

Zum ersten Mal konnte eine 3 x 1000-m-Staffel im U-23-Bereich aus den Reihen des TV Bad Kötzting gebildet werden. Mit Michael und Christian Haimerl standen zwei ausgebildete Läufer nach einer längeren Laufpause wieder am Start. Als Dritter stellte sich der Weitspringer Michael Liebl zur Verfügung. Und die Drei machten es gar nicht schlecht. Sie gewannen das Rennen in sehr akzeptablen 9.22.07 Minuten.

Eine Silbermedaille erliefen sich auch die drei Läufer der Altersklasse U 14. In der Aufstellung mit Sebastian Liebl, Andreas Prechtl und Alfons Brandl erreichten sie über die 3 x 1000 m den zweiten Platz. (ktv)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht