MyMz

Roding

Starker Auftritt beim Heimspieltag

Die SG Roding/Chamerau 1 holt überraschend drei Punkte gegen die Top-Teams Obernzell und Fortuna Regensburg.

Lars Owerdieck zeigte einen gelungenen Saisoneinstand im zweiten Herreneinzel. Foto: Sebastian Schmid
Lars Owerdieck zeigte einen gelungenen Saisoneinstand im zweiten Herreneinzel. Foto: Sebastian Schmid

Roding.Am ersten Heimspieltag der laufenden Saison hat die 1. Badminton-Mannschaft der SG Roding/Chamerau einen starken Auftritt abgeliefert und konnte gegen die beiden Top-Teams Obernzell 1 und Fortuna Regensburg 1 insgesamt drei Punkte holen. Dabei wäre sogar die maximale Punkteausbeute greifbar gewesen, da man gegen den BC Grün-Weiß Obernzell 1 das finale Mixed im dritten Satz mit 18:21 denkbar knapp verlor.

Bereits in den Herrendoppeln zeichnete sich eine spannende Partie ab. Während Sebastian Schmid und Philipp Haller im ersten Herrendoppel den dritten Satz vergaben, konnten Dominik Schmid und Johann Eiber im zweiten Doppel nach drei Sätzen den Ausgleich herstellen. Weil die Gäste mit Marcella Exl die wohl stärkste Dame der kompletten Bezirksoberliga stellen, war für Martina Berra sowohl im Dameneinzel als auch im Damendoppel zusammen mit Viktoria Heigl nichts zu holen. Dafür zeigten die drei Einzelspezialisten Sebastian und Dominik Schmid sowie Johann Eiber wieder ihren Kampfgeist. TB-Trainer Sebastian Schmid konnte an Position eins ein solides Spiel abrufen und in zwei Sätzen gewinnen. Dominik Schmid und Johann Eiber lieferten sich dann wieder kräftezehrende Dreisatzmatches mit ihren Kontrahenten, konnten jedoch beide jeweils den dritten Satz gewinnen, so dass man letztendlich ein 4:4 erzielen konnte.

In der zweiten Partie wartete mit dem SV Fortuna Regensburg 1 ein weiteres Team aus dem vorderen Tabellenbereich auf die Bayerwäldler. Diesmal gelang Sebastian Schmid und Philipp Haller im ersten Herrendoppel ein sehr offensives Spiel, weshalb sie den Sack bereits im zweiten Satz zumachen konnten. Dominik Schmid und Johann Eiber konnten im zweiten Herrendoppel trotz aller Anstrengungen nichts gegen Rene Weinzettel ausrichten. Dafür boten Martina Berra und Viktoria Heigl den heimischen Zuschauern ein spannendes Damendoppel, welches sie mit 21:19 und 21:19 gewinnen konnten.

Auch im Dameneinzel konnte Martina Berra überzeugen und setzte sich im dritten Satz mit 21:18 durch. Während das gemischte Doppel von Philipp Haller und Viktoria Heigl in zwei Sätzen an die Gäste ging, zeigten Sebastian Schmid im ersten und Johann Eiber im dritten Herreneinzel jeweils souveräne Zweisatzsiege und sicherten dem Team damit den zweiten Saisonsieg. Zum Abschluss lieferte sich Dominik Schmid dann noch ein sehenswertes Einzelmatch mit Rene Weinzettel und konnte ihm sogar den zweiten Satz abnehmen, musste sich allerdings im dritten Satz mit 17:21 geschlagen geben, was aber nichts an der Leistung schmälert. Mit dem vorher nicht für möglich gehaltenen 5:3-Gesamtsieg gegen die zum Favoritenkreis zählende Mannschaft aus Regensburg belegt die Bayerwald SG zwar nach wie vor den sechsten Tabellenplatz, hat sich aber eine gute Ausgangslage geschaffen, am letzten Vorrundenspieltag in drei Wochen in Bodenwöhr noch den ein oder anderen Platz gut zu machen. (csd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht