MyMz

Extrem-Radsport

Steinberger kehrt zu den Wurzeln zurück

Rückkehr nach zehn Jahren – Radsportler Bernhard Steinberger wagt sich zum 24-Stunden-Rennen in den Kelheimer Hexenkessel.

Der Pösinger freut sich auf das Rennen in Kelheim. Foto: Steinberger
Der Pösinger freut sich auf das Rennen in Kelheim. Foto: Steinberger

Pösing.Zehn Jahre sind mittlerweile vergangen, seit Bernhard Steinberger das 24-Stunden-Rennen von Kelheim, mit damals 46 Runden (754 Gesamtkilometern, 7820 Höhenmetern) gewonnen hat. Am Samstag möchte er den Sieg wiederholen.

Und der Pösinger, mittlerweile hochdekoriert in der Ultracycling-Szene, hat ein ehrgeiziges Ziel: „Ich jage den zehn Jahre jüngeren Bernhard Steinberger.“ Schaffen möchte er mindestens genauso viele Runden wie damals.

Nach dem Rennen in Dänemark nutzte Steinberger die Zeit, einige Läufe in der Umgebung zu bestreiten, unter anderem nahm er am „Guter- Zweck-Lauf in Weiding“ und mit einem Doppelstart beim 14. Mühlbauer Spendenlauf teil. Zunächst ging er um 14.03 Uhr auf die 12,5 Kilometer-Strecket, auf der er den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte (Altersklasse erster Platz). Um 16.30 Uhr startete er über die 6,25 Kilometer und belegte in der Gesamtwertung den 14. Platz (Altersklasse Platz eins). Nur eine Woche später nahm er am 18. Chamer Stadtlauf teil (Altersklasse Platz eins, Gesamt-Platz acht).

Nun steht er am kommenden Wochenende beim 24-Stunden-Rennen in Kelheim vor seiner nächsten Herausforderung. Er geht mit großen Ambitionen auf den 16,4 Kilometer langen Rundkurs. Wie das 24-Stunden-Rennen ausgeht und ob Bernhard Steinberger die Ergebnisse von vor zehn Jahren erreichen oder toppen kann, rückt fast schon in den Hintergrund. Denn ein Start in Kelheim sei etwas Besonderes. „Ein weiterer Grund, in Kelheim zu starten, liegt für mich eindeutig auf der Hand. In Kelheim herrscht die beste Stimmung bei einem Ultracycling- Rennen, und das europaweit“, sagt er. Der Pösinger war schon bei vielen Rennen dabei, Schweiz, Irland, Slowenien, Österreich, Dänemark, Race Across the Alps und viele mehr, doch nur in Kelheim sei die Stimmung wie in einem Hexenkessel. (rtn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht