MyMz

Neukirchen

SV-Herren gelingt die Revanche

Neukirchens Tischtennis-Mannschaft besiegt im Derby den TTC Lam mit 9:7. Spannung bis zum Schluss war garantiert.

Ein gut aufgelegter Marc Ehlers steuerte einen Doppelsieg und zwei Einzelsiege zum 9:7-Erfolg über den TTC Lam bei. Foto: Martin Daiminger
Ein gut aufgelegter Marc Ehlers steuerte einen Doppelsieg und zwei Einzelsiege zum 9:7-Erfolg über den TTC Lam bei. Foto: Martin Daiminger

Neukirchen.Die Tischtennismannschaft des SV Neukirchen konnte das Derby gegen den TTC Lam am Freitagabend knapp mit 9:7 für sich entscheiden und glich so die erlittene Vorrundenniederlage aus. Ausschlaggebend waren an diesem Abend die Doppelleistungen. Altmann/Simeth und Ehlers/Daiminger punkteten gegen Eiber/Tetec bzw. Lemberger/Pritzl. Wollinger/Herrmann mühten sich gegen Hader/Geiger in den Entscheidungssatz, verloren diesen aber dann klar.

In den Einzelspielen konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, und ein knapper Spielausgang zeichnete sich ab. Während im vorderen Paarkreuz Josef Altmann seinem Gegenüber Karl Lemberger nicht den Hauch einer Chance ließ, musste Martin Wollinger gegen Jumah Hader eine klare Niederlage einstecken.

Im Mittelpaarkreuz gewann Ludwig Simeth sein erstes Spiel gegen Matthias Tetek, während Stefan Herrmann die Überlegenheit von Thomas Eiber anerkennen musste. Im hinteren Paarkreuz punktete Marc Ehlers gegen Matthias Pritzl. Am Nebentisch war für Martin Daiminger der TTCler Markus Geiger nicht zu bezwingen. Ein knapper 5:4-Halbzeitstand war erreicht.

Daraufhin zogen die Gäste mit drei Siegen in Folge auf 5:7 davon. Altmann, Wollinger und Simeth verloren gegen Jumah, Lemberger und Eiber. Der folgende Sieg von Herrmann gegen Tetek brachte die Wende für die Hausherren. Ehlers gewann nun gegen Geiger und blieb an diesem Tag als einziger ungeschlagen. Als dann Daiminger gegen Pritzl siegte, war das Remis schon sicher. Mit diesem wollten sich die Neukirchener aber nicht begnügen. Im Schlussdoppel standen sich Altmann/Simeth und Jumah/Geiger gegenüber. Nach verschlafenem erstem Satz steigerten sich die „Rosenkränzler“, gewannen mit 3:1 Sätzen und machten den knappen Heimsieg perfekt. (cdi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht