MyMz

Frauenfussball

Thenrieds letztes Bayernliga-Spiel

Der SV möchte zu Hause gegen die SpVgg Greuther Fürth alles in die Waagschale werfen und sich mit einem Dreier verabschieden.

Daniel Schmied und Co. wollen sich mit einer guten Leistung aus der Bayernliga verabschieden. Foto: Tschannerl
Daniel Schmied und Co. wollen sich mit einer guten Leistung aus der Bayernliga verabschieden. Foto: Tschannerl

Rimbach.Vorerst das letzte Mal wird der SV Thenried an diesem Samstag (Anstoß 16 Uhr) in der Bayernliga auflaufen. Zu Gast ist die SpVgg Greuther Fürth. Beim Abschiedsspiel auf heimischen Boden am Nordhang dürfte nach sechs Bayernligajahren Wehmut auf dem Platz und auch auf den Zuschauerrängen aufkommen.

Aber die „Bayernliga-Auszeit“ soll ja nicht für immer sein, denn die Grün-Weißen wollen in diese Liga zurückzukehren. „Wir wollen noch mal einen einwandfreien Auftritt hinlegen“, kündigt SV-Trainer Martin Brandl an, der seine Mannschaft entsprechend eingeschworen hat. Die Bayernliga habe sich in den vergangenen zwei Jahren komplett gewandelt. „Von den ursprünglichen Mannschaften sind nur mehr der 1. FFC Hof und Stern München übrig. Die übrigen Teams seien lauter Neulinge. Da der Kader weitgehend zusammenbleibt, wolle die Brandl-Elf auch künftig eine gute Rolle spielen. „Der Wiederaufstieg sollte längstens in zwei, drei Jahren wieder möglich sein“, sagt der Thenrieder Coach. Die SpVgg Greuther Fürth habe große Qualität. „Dort haben wir in der Hinrunde beim 3:2-Sieg ein Bombenspiel gemacht, an das wir gerne anknüpfen würden“, sagt Brandl.

Die Fürtherinnen zählen nach seiner Meinung spielerisch und technisch zu den zwei, drei besten Mannschaften in der Liga. „Ich weiß nicht, wie sie so weit nach hinten rutschen konnten“, sagt der Thenrieder. Aktuell liegt die SpVgg auf Platz acht.

Die Kleeblättlerinnen konnten häufig auf Verstärkung aus der aus der eigenen Bundesliga-Jugend zurückgreifen. Da im Nachwuchsbereich schon Sommerpause ist, sind sicherlich zwei bis drei Spielerinnen in der Aufstellung zu finden. Dies machte sich schon bei den letzten Ergebnissen bemerkbar, etwa in der vergangenen Woche beim 3:0-Sieg gegen den TuS Bad Aibling. Beim SV Thenried fehlt im letzten Spiel studienbedingt Mona Schenkl. Einige Spielerinnen sind angeschlagen, werden sich aber beim Abschiedsspiel durchbeißen. (kli)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht