MyMz

Ski nordisch

Tobias Buschek behält das rote Trikot

Der Langläufer des TV Furth im Wald ist im Deutschen Schülercup erfolgreich. In Reit im Winkl wird er Erster und Zweiter.

Tobias Buschek (2. v. rechts) und die weiteren Further Starter beim Nordbayern-Cup  Foto: fst
Tobias Buschek (2. v. rechts) und die weiteren Further Starter beim Nordbayern-Cup Foto: fst

Furth im Wald.Für Tobias Buschek vom Skiclub Furth im Wald ist es schon fast Routine: der Start bei einem Rennen des Deutschen Schülercups.

Nach seinem Sieg in der Gesamtwertung letztes Jahr fuhr er – zusammen mit seinem Papa und Trainer Christian Buschek – nach Reit im Winkl, wo der Wettbewerb mit dem DSV Prolog F über 2,2 Kilometer in freier Technik startete.

Bei Flutlicht und tollen Schneeverhältnissen lieferten sich 48 Starter aus ganz Deutschland vor den zahlreichen Zuschauern ein packendes Rennen, das nicht hätte spannender sein können – vor allem, da im Ziel zwei Läufer dieselbe Bestzeit hatten. Genau wie bei Timo Horelt vom SC Niederwangen zeigte die Stadion-Uhr bei Tobias 4.52.6 Minuten an. Somit standen zwei Langläufer in der Klasse U 15 m auf dem ersten Stockerlplatz.

Aufgrund der besseren Platzierung in der Motorik-Wertung der letzten 100 Meter vor dem Ziel startete Tobias Buschek dann am zweiten Tag mit dem roten Leiberl als Gesamtführender in seiner Klasse. Als letzter Starter ging er auf die 7,5 Kilometer langen Strecke, die in klassischer Technik gelaufen wurde.

SVO-Cup

  • Klasse U11 m. 2,0 km:

    Alexander Buschek mit einem Vorsprung von 42,0 Sekunden , 1. Platz (5:24,3).

  • Klasse U12 w. 3,0 km:

    Barbara Mühlbauer, 2. Platz (9:20.7)

  • Klasse U15 m, 3.0 km:

    Tobias Buschek den 1. Platz (6:11,2) und Elias Kerner den 3. Platz (10:07,4).

Hierbei musste der zirka 1,1 Kilometer lange Rundkurs 7 Mal durchlaufen werden. Im Ziel war nur Wenzel Tristan vom WSV Bad Lobenstein um 11,1 Sekunden schneller als Buschek Mit dem ersten Platz im ersten Rennen und dem zweiten Platz im zweiten Rennen bleibt Tobias Buschek im Besitz des roten Trikots des Gesamtführenden. Insgesamt zählen drei Wettkampfwochenenden zur Gesamtwertung beim deutschen Schülercup. Bereits am 8./9. Februar geht’s nach Garmisch-Partenkirchen, wo der Skiläufer des TV Furth im Wald hoffentlich an seine guten Ergebnisse anknüpfen kann. Doch nicht nur das Aushängeschild des Skiclubs war aktiv. Am Samstag stand ein Training am Arbersee an und am Sonntag waren die Further Langläufer beim 1. SVO-Cup mit Nordbayern-Cup-Wertung in Warmensteinach am Start. Hier erreichten die Skicluberer ausschließlich Stockerlplätze. (Ergebnisse im Infokasten).

Am Wochenende steht das Heimrennen des Further Skiclubs an, welches jedoch wegen Schneemangel ins Loipenzentrum Rotbühl/Hirschau verlegt werden muss. (fst)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht