MyMz

Tischtennis

Unter den Besten in Südbayern

Chamerauer Nachwuchs überzeugt bei den Verbandsranglistenturnieren Süd.

Ein sehr starkes Turnier spielte der Neu-Chamerauer Andreas Gall beim 2. Verbandsranglistenturnier Süd in Putzbrunn. Foto: Riederer Stefan
Ein sehr starkes Turnier spielte der Neu-Chamerauer Andreas Gall beim 2. Verbandsranglistenturnier Süd in Putzbrunn. Foto: Riederer Stefan

Chamerau.Gelungener Abschluss einer starken Turniersaison für den Chamerauer Tischtennisnachwuchs: Ein Podestplatz sowie die Ränge 5, 6 und 11 sprangen für die FC-Teilnehmer bei den 2. Verbandsranglistenturnieren Süd in Putzbrunn und Bogen raus.

Ein überragender Andreas Gall verpasste in Putzbrunn als Dritter in der Altersklasse Jungen, Schüler B nur knapp die Qualifikation für das bayerische Top-14-Turnier. Qualifiziert waren insgesamt 55 Teilnehmer (28 Jungen, 27 Mädchen), die in vier Konkurrenzen um den Turniersieg und die Platzierungen kämpften.

Gall erwischte einen tollen Turnierstart und erreichte mit 15:9-Sätzen und 5:1-Siegen als Gruppen-Zweiter die Endrunde der besten Acht. Dort nahm er mit drei Siegen Kurs in Richtung Platz 2. Doch durch die Fünf-Satz-Niederlage im Entscheidungssatz gegen Samuel Kuhl (DJK Altdorf) fiel der Chamerauer mit 17:13-Sätzen und 5:2-Siegen auf den 3. Platz zurück.

Leni Heigl kam bei den Mädchen, Schülerinnen B hingegen nur auf Rang 11. Nach einem klassischen Fehlstart schloss Heigl die Vorrunde mit 6:15-Sätzen und 1:5-Siegen als Gruppen-Sechste ab und verpasste damit klar die Endrunde der besten Acht. In der Platzierungsrunde gelangen Heigl immerhin zwei Erfolgserlebnisse, denen nur eine Niederlage gegenüber stand. So kam sie letztlich auf 11:9-Sätze und 3:2-Siege.

Beim Turnier in Bogen waren die Spieler der Altersklassen Schüler A und Schüler C gefordert. Qualifiziert hatten sich hierfür insgesamt 46 Teilnehmer (23 Jungen, 21 Mädchen). Mit Sebastian Janker und Anna Irrgang konnten die FC-Jugendtrainer Christian Greisinger, Tobias Schmatz, Florian Piendl und Johannes Bergbauer auch hier zwei FC-Nachwuchsspieler ins Rennen schicken.

In der Altersklasse Jungen, Schüler C kämpfte das Zehner-Teilnehmerfeld im Modus „Jeder gegen Jeden“ um den Turniersieg und die weiteren Platzierungen. In der Endabrechnung sprang für den einzigen FC-Starter, Sebastian Janker, mit 14:19-Sätzen und 4:5-Siegen der 6. Platz heraus, was knapp nicht für die Qualifikation zum bayerischen Top-14-Turnier reichte.

Mit acht Starterinnen gab es in der Altersklasse Mädchen, Schülerinnen C das kleinste Teilnehmerfeld, die ebenfalls im Modus „Jeder gegen Jeden“ die Turniersiegerin und die weiteren Platzierungen ausspielten. Einzige FC-Teilnehmerin war Anna Irrgang, die erneut ein sehr starkes Turnier spielte.

Am Ende landete Irrgang mit 16:15-Sätzen und 3:4-Siegen noch auf einem ausgezeichneten 5. Platz, durch den sie sich für das bayerische Top-14-Turnier im September in Thannhausen qualifizierte. (crs)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht