MyMz

Fussball

Vilzing holt zwei Neue

Lucas Chrubasik und Jonas Huber wechseln zur DJK. Torhüter Caba verlässt hingegen den Verein.

Lucas Chrubasik (links) spielte bei Greuther Fürth.  Foto: Tschannerl
Lucas Chrubasik (links) spielte bei Greuther Fürth. Foto: Tschannerl

Vilzing.Die Personalplanungen beim Fußballbayernligisten DJK Vilzing biegen auf die Zielgerade ein. Mit Lucas Chrubasik und Jonas Huber kann die sportliche Leitung um Sepp Beller und Roland Dachauer nach Christian Kufner zwei weitere externe Neuzugänge für die kommende Spielzeit in der Fußball-Bayernliga präsentieren.

Lucas Chrubasik wechselt vom Regionalligisten SV Schalding an den Huthgarten. Der großgewachsene Angreifer, der bei der SpVgg Greuther Fürth in der Junioren-Bundesliga gespielt hat, kam in der abgelaufenen Spielzeit immerhin auf 17 Einsätze in der Regionalliga Bayern. „Lucas ist gut ausgebildet und bringt richtig gute Anlagen mit. Wenn er auch den nötigen Ehrgeiz mit im Gepäck hat, kann er bei uns den Durchbruch schaffen“, sagt Vilzings sportlicher Leiter Sepp Beller über den Jungspund, der in Kirchroth im Landkreis Straubing lebt und in Deggendorf studiert.

Gar noch ein Jahr jünger ist Jonas Huber, der von der U 19 des SSV Jahn Regensburg nach Vilzing wechselt. Der technisch versierte Mittelfeldspieler stammt aus Oberviechtach, hat einige Jahre im Nachwuchs beim ASV Cham gespielt und war in dieser Saison Stammkraft bei der U 19 des SSV Jahn Regensburg, die in der Bayernliga um Punkte und Tore kämpft.

„Jonas ist ein echtes Talent, das technische Anlagen hervorragende Anlage, ein gutes Auge und dazu richtig viel Tempo mitbringt. Wir sind davon überzeugt, dass er seinen Weg bei uns machen in der Bayernligamannschaft wird“, freut sich Roland Dachauer über das Zustandekommen des Transfers. Neben den beiden Neuzugängen bleibt mit Jonas Gmeinwieser ein weiterer Youngster in der kommenden Spielzeit bei den Gelb-Schwarzen. Der in Motzing bei Straubing wohnhafte Gmeinwieser absolvierte bislang 22 Bayernligaspiele und erzielte dabei sechs Treffer. Nicht mehr im Kader stehen in der nächsten Saison wird dagegen Keeper Ladislav Caba, der in der Vorsaison noch die Nummer eins bei der DJK war. Der Routinier fasst nach eigenem Bekunden einen Wechsel zum Landkreiskontrahenten 1. FC Bad Kötzting ins Auge. „Wir haben nun 19 Feldspieler und zwei Torhüter im Kader für die kommende Saison, wir sind mit dem aktuellen Planungsstand sehr zufrieden“, gibt Sepp Beller zu Protokoll.

Komplett abgeschlossen sind die Planungen aber noch nicht. Nach dem Abschied von Philipp Weber hält man im Vilzinger Lager noch Ausschau nach einem Defensivspieler. (csv)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht