MyMz

Badminton

Vorrundenabschluss ist gelungen

Die Zweite Mannschaft der SG Roding/Chamerau holt einen wichtigen Sieg, die Erste fährt drei Punkte ein.

Die erste Mannschaft belegt nach der Vorrunde den fünften Tabellenplatz in der BOL.Foto: Sebastian Schmid
Die erste Mannschaft belegt nach der Vorrunde den fünften Tabellenplatz in der BOL.Foto: Sebastian Schmid

Roding.Vor allem für die zweite Mannschaft der Badminton SG Roding/Chamerau war der letzte Vorrundenspieltag in der Rodinger Dreifachturnhalle von großer Bedeutung, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld der Bezirksliga Nord nicht zu verlieren. Zuerst musste man sich dem Tabellenführer SC Regensburg stellen.

Manuel Busch und Lars Owerdieck verloren das erste Doppel, dafür gewannen Michael Engl und Sri Gautham Elangovan das zweite Doppel. Louisa Heigl musste sich sowohl im Damendoppel mit Anna Stocker als auch im Dameneinzel geschlagen geben. Auch die Herreneinzel von Lars Owerdieck und Manuel Busch gingen an die Gäste. Ein tolle Aufholjagd legte Mannschafsführer Michael Engl im zweiten Herreneinzel hin. Nachdem Thomas Wagner und Anna Stocker im gemischten Doppel den Kürzeren zogen, war die 2:6 Niederlage besiegelt, was der Motivation für die deutlich wichtigere zweite Begegnung gegen den DJK Regensburg 4, die unmittelbaren Tabellenvorgänger nach dem dritten Spieltag, allerdings keinen Abbruch tat. Dabei ging in fast allen Spielen äußerst knapp zur Sache. Sowohl die beiden Herren- als auch das Damendoppel konnten punkten. Lars Owerdieck und Louisa Heigl verloren ihre Einzel. Michael Engl konnte sein Spiel diesmal bereits im zweiten Satz erfolgreich beenden. Neuzugang Sri Gautham Elangovan holte den fünften Punkt und folglich den Gesamtsieg. Thomas Wagner und Anna Stocker unterlagen im gemischten Doppel knapp. Das Mindestziel von einem Sieg wurde mit einem Endstand von 5:3 erreicht. Die SG Roding/Chamerau belegt zwar weiterhin den vorletzten Tabellenplatz, ist mit nur zwei Punkten Rücksprung bis hoch zu Tabellenplatz fünf jedoch in Schlagdistanz zu einem soliden Platz im Tabellenmittelfeld. Die Rückrunde beginnt Ende Januar mit einem Heimspieltag in der Rodinger Dreifachturnhalle.

Die erste Mannschaft bestritt den letzten Vorrundenspieltag am Sonntag in der Bodenwöhrer Hammerseehalle und hatte neben dem Gastgeber noch den TSV Vilsbiburg auf dem Programm. Gegen die erste Mannschaft des BC Bodenwöhr verloren sowohl Sebastian Schmid und Philipp Haller als auch Martina Berra und Viktoria Heigl ihre Doppel, nur Dominik Schmid/Johann Eiber konnten punkten. Sebastian Schmid verlor sein Einzel, dafür konnten Dominik Schmid und Johann Eiber in gewohnter Manier jeweils solide Zweisatzsiege einfahren. Martina Berras Aufholjagd im Dameneinzel wurde mit einem Sieg belohnt. Philipp Haller und Viktoria Heigl setzten sich im Mixed diesmal bereits nach zwei Sätzen durch und sicherten dem Team damit den 5:3-Gesamtsieg. In der zweiten Begegnung musste sich die SG den spieltechnisch bis dato unbekannten Badmintoncracks aus Vilsbiburg stellen. Bei den Doppelspielen konnten wieder nur Dominik Schmid und Johann Eiber punkten. In den Einzeln siegten Dominik Schmid und Johann Eiber. Philipp Haller und Viktoria Heigl überzeugten erneut im gemischten Doppel – am Ende stand ein 4:4- Unentschieden beim Gesamtergebnis. Die SG konnte so nochmals drei Punkte in die Saisonhalbzeitbilanz einbringen und steht auf Tabellenplatz fünf – punktgleich mit dem Viertplatzierten und mit nur einen Punkt Rückstand auf Tabellenplatz drei in der BOL. (csd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht