mz_logo

Eisbären
Donnerstag, 24. Mai 2018 23° 8

Eishockey

Eisbären auch mit Pavlov chancenlos

Im dritten Vergleich gegen Deggendorf setzt es die dritte Pleite, diesmal mit 4:6. Abwehrschnitzer entscheiden die Partie.
Von Claus-Dieter Wotruba

Torhüter Justin Schrörs, Tomas Gulda (25) und Yannik Baier konnten es nicht ändern: Die Deggendorfer waren auch im dritten Saisonvergleich zu stark für die Eisbären. Foto: Andreas Nickl

Regensburg.Auch unter Igor Pavlov ändert sich erst einmal nichts: Die Eisbären des EV Regensburg starteten mit zwei Niederlagen in die Meisterrunde der Eishockey-Oberliga Süd. 2102 Zuschauer waren Augenzeugen, wie auch der dritte Donau-Vergleich gegen Deggendorf verloren wurde, diesmal mit 4:6 (1:2, 1:2, 2:2). Die Eisbären müssen nun erst am Sonntag in Rosenheim wieder ran, weil das Heimspiel gegen Selb auf den 30. Januar verlegt wurde.

Die erste sichtbare personelle Maßnahme von Igor Pavlov nach dem 0:4 von Freitag in Peiting sah so aus, dass der 53-Jährige das Topskorer-Duo Nikola Gajovsky und Arnoldas Bosas trennte. Der Tscheche lief mit Franz Mangold und Benjamin Kronawitter an der Seite auf, Bosas rückte zum nach seiner Sperre ins Team zurückgekehrten Kapitän Peter Flache und Jason Pinizzotto. Nur 14 Feldspieler standen den Eisbären zur Verfügung, die wieder auf sechs verletzte Stammspieler verzichten mussten, davon alleine fünf Verteidiger. Pavlov ließ mit vier Defensivspielern und zehn Stürmern spielen.

Und wie schon in Peiting änderte sich wenig am Spielverlauf: Ja, die Eisbären hielten mit und versuchten einiges, aber wenn es nötig war, zogen ihnen die Gäste wie schon beim 5:1-Erfolg im letzten Duell in der Donau-Arena am 5. Januar mit Toren den Zahn. Erst lag die Scheibe in Deggendorfer Überzahl frei für Torjäger Kyle Gibbons, der sie nur noch im leeren Tor unterbringen musste (5.) und einmal mehr die Mängel im Eisbären-Unterzahlspiel unterstrich. Dann wurde Gibbons nicht konsequent genug gestört und legte auch noch das 2:0 nach (16.).

Zwei-Mann-Überzahl lässt hoffen

Als den Eisbären die Felle schon früh davonzuschwimmen drohten, brachten sie drei Strafzeiten in den letzten Minuten des ersten Abschnitts zurück in die Partie. Von den 68 Sekunden einer Zwei-Mann-Überzahl brauchten sie 37, dann hatte Jason Pinizzotto schön herauskombiniert endlich das erste Tor der neuen Pavlov-Ära zustande gebracht. Und Gajovsky hätte per Rückhand kurz vor der Drittelsirene sogar das 2:2 auf dem Schläger. Doch bei Gleichzahl auf dem Eis waren die Deggendorfer besser. Ihnen reichte zudem ein Simpel-Rezept von einem schnellen Pass aus der Abwehr. So kam die Scheibe vor dem 1:3 zu Curts Leinweber, der kühl und überlegt auch noch Eisbären-Keeper Justin Schrörs verlud (27.). Und so war es fünf Minuten später wieder, als Lukas Heger beim Rettungsversuch ins Leere hechtete und Leinweber das gleiche Spielchen wieder veranstaltete.

Dazwischen hatte Andrew Schembri nach dem gleichen Prinzip noch über das Tor gezielt. Also nahm Igor Pavlov nach dem 1:4 eine Auszeit – und immerhin: Per Einzelaktion mit den gewohnten Abschlussqualitäten gelang dem Regensburger Litauer wenigstens ein zweiter Treffer. Es blieb dabei: Die Eisbären mühten sich redlich, Deggendorf aber hatte das Spiel bestens unter Kontrolle und gab es auch im letzten Abschnitt nicht mehr aus der Hand.

Ein Ende mit Stimmung

Im Gegenteil: Mit zwei schnellen Toren innerhalb von 91 Sekunden durch Alexander Janzen in Überzahl und Santeri Ovaska war die letzte Eisbären-Hoffnung geraubt. So schien es zumindest: Aber Arnoldas Bosas ein zweites Mal (45.) und ein weiterer Überzahltreffer von Jason Pinizzotto brachten die Fans in der Arena noch einmal in Stimmung und sorgten dafür, dass der Eisbären-Anhang zumindest mit einem guten Gefühl nach Hause gehen konnte. Nach dem 4:6 hatte auch Gäste-Coach John Sicinski, der diesmal kurzfristig Daniel Filimonow statt Cody Brenner ins Tor gestellt hatte, seine Auszeit genommen und durfte sich am Ende über den nächsten Sieg bei seinem ehemaligen Verein als Spieler freuen.

Den Liveticker gibt es hier zum Nachlesen:

Alle Nachrichten rund um die Eisbären des EV Regensburg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht