mz_logo

Eisbären
Freitag, 23. Februar 2018 2

Interview

„Wir müssen nach vorne schauen“

Eisbären-Kapitän Peter Flache zieht den Hut vor dem geschassten Coach. Trotzdem: Es muss jetzt ohne Beppi Heiß weitergehen.

Eisbären-Kapitän Peter Flache Foto: Nickl

Regensburg.Peter, wann haben Sie erfahren, dass Beppi Heiß nicht mehr Ihr Trainer ist?

Auch erst am Mittwochvormittag. Es tut mir persönlich sehr leid. Er ist einer der nettesten Menschen, die ich je kennengelernt habe. Ich habe etwas von ihm gelernt, und ich glaube, alle in der Kabine haben etwas von ihm gelernt. Ich habe allen Respekt vor Beppi. Was ich sagen kann: Er war auf jeden Fall mit Herz dabei.

Kennen Sie die Gründe für die Trennung?

Nicht im Einzelnen. Es ist für uns alle keine einfache Saison, nicht für den Trainer und die Mannschaft, aber auch nicht für die Gesellschafter und den Geschäftsführer. Wir alle machen Fehler, und es lag bestimmt nicht nur an Beppi, dass einige hier unzufrieden sind. Das Verletzungspech hat uns in dieser Saison wirklich verfolgt.

Wie geht es nun weiter? Sind Sie als Kapitän gefordert?

Es hilft nichts: Wir müssen jetzt einfach nach vorne schauen. Wir sind als Mannschaft teilweise selbst schuld an der Situation. Wir müssen einen Weg finden und wieder Schwung für die Playoffs aufnehmen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht