MyMz

Eishockey

Beide Teams sind in Unterzahl stark

Die U20 der Eisbären erwartet mit Fabian Herrmann und Filip Reisnecker den EV Landshut zum Nachwuchsderby.
Von Sebastian Dollinger

Trainer Stefan Schnabl hat sein Team auf Landshut eingestellt. Foto: Christian Brüssel
Trainer Stefan Schnabl hat sein Team auf Landshut eingestellt. Foto: Christian Brüssel

Regensburg.Für die U20-Nachwuchsmannschaft der Jung-Eisbären Regensburg geht es im einzigen Spiel am Wochenende am Samstag um 11.30 Uhr gegen EV Landshut. Die U17 erwarten Landshut (Samstag, 16 Uhr) und Straubing (Sonntag, 11.30 Uhr).

Das Team von Stefan Schnabl hat aufopferungsvolle, aber erfolgreiche Wochen hinter sicher. Nach vier Auswärtsspielen in Düsseldorf und Berlin in Folge (drei Siege) geht es für die Jung-Eisbären am Samstag gegen den EV Landshut wieder am heimischen Eis zur Sache. In den letzten Spielen mit sehr einem kleinen Kader hat das Team der Domstädter gezeigt, wie eng es in solchen Zeiten zusammenrücken kann. Im Spiel gegen die Niederbayern stehen die Langzeitverletzten Aron Schwarz, Levin Vöst und Daniel Khokhlov weiter nicht zur Verfügung. Außerdem sind die Einsätze von Christoph Schmidt und Kareem Hätinen (beide krank) fraglich. Von den Eisbären aus der Oberliga wird neben Fabian Herrmann auch Filip Reisnecker gegen den EVL auflaufen.

Die Niederbayern sind gut in die Saison gestartet und punkteten in drei der ersten vier Spiele. Allerdings wartet das Team von Ewald Steiger jetzt seit vier Spielen auf einen Sieg und ist mit sieben Punkten auf Rang sieben abgerutscht. Gerade in der Offensive zeigte der EVL Schwächen und konnte erst 13 eigene Treffer erzielen. In numerischer Überzahl wurden nur drei von 26 Versuchen in einen Treffer umgemünzt, was mit nur 11.5 Prozent den Platz sieben bedeutet (Regensburg ist mit 15,4 Prozent Fünfter). In Unterzahl gehören beide Teams zu den Top-4 der Liga. Das Team von Stefan Schnabl führt die Wertung mit 88,9 Prozent an, der EVL steht mit 84,6 Prozent auf Platz vier. In der Vorbereitung besiegten die Domstädter Landshut mit 2:0.

Für die U17 der Jung-Eisbären stehen am Wochenende zwei Spiele an. Das Team von Max Kaltenhauser will nach den knappen Niederlagen gegen Bad Tölz und Kaufbeuren gegen Landshut und Straubing gewinnen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht