mz_logo

Eisbären
Freitag, 25. Mai 2018 24° 8

Eishockey

Benedikt Böhm kehrt zum EVR zurück

Der 22-jährige Angreifer spielte zuletzt ein Jahr lang für Aufsteiger Deggendorf und ist jetzt Regensburgs erster Neuzugang.
Von Claus-Dieter Wotruba

Ausflug beendet: Benedikt Böhm spielt wieder in Regensburg. Foto: Nickl

Regensburg.Der erste Neuzugang des EV Regensburg ist ein guter alter Bekannter: Benedikt Böhm heißt der Stürmer, der nach einem Jahr vom Deggendorfer SC zurückkehrt und dort beim Oberliga-Vizemeister, der sich gerade sehr bemüht, den Aufstieg in die DEL 2 zu realisieren, in 44 Saisonspielen auf zwölf Tore und 20 Torvorlagen gekommen war.

„Wir verkünden nichts mehr, bevor der Vertrag nicht unterschrieben ist“, hatte der sportliche Leiter Stefan Schnabl gesagt, nachdem die Weiter- bzw. Neu-Verpflichtung der Gulda-Brüder Petr und Denis trotz deren Zusage doch noch gescheitert war.

Jetzt war es soweit: Benedikt Böhm hätten die Eisbären schon vor einem Jahr behalten wollen. Doch der jetzt 22-Jährige zog am Ende doch das Angebot aus Niederbayern vor und spielte dort vor allem bis zu seiner Verletzung am Handgelenk an der Seite der Deggendorfer Topskorer Kyle Gibbons und Curtis Leinweber. „So etwas ist für jeden jungen Spieler eine gute Sache. Ich habe gesehen, dass ich mit zwei guten Ausländern mitspielen kann. Für mich war das ein Superjahr und die richtige Entscheidung“, sagt Benedikt Böhm. „Du musst als junger Spieler auch mal von deinem Nachwuchsverein weg.“

Der gebürtige Straubinger spielte schon seit seinen Schülertagen 2010 in Regensburg – und verabschiedete sich auch da 2013/14 schon mal zwischendrin kurzzeitig nach Straubing. Nach 184 Oberligaspielen im EVR-Trikot und einer letzten Bilanz von zwölf Toren und 17 Vorlagen in 50 Spielen im Abschlussjahr kehrt Benedikt Böhm nun zurück. „Er soll gut spielen, hart arbeiten und uns weiterhelfen“, sagt der sportliche Leiter Stefan Schnabl, der ihn aus DNL-Tagen im Nachwuchs bestens kennt. „Eigentlich hätte er nie weggehen dürfen. Bei den Gesprächen hat er schnell gesagt, dass er sich das bei uns gut vorstellen kann. Wir trauen ihm eine tragende Rolle zu und sind überzeugt, dass er bereit ist, den nächsten Schritt zu machen.“

Ob Benedikt Böhm angesichts seiner neuen Erfahrung auch in Regensburg ein Mann für den Platz neben Nikola Gajovsky und einem neuen Kontingentspieler wird? „Das entscheidet allein der Trainer“, sagt Böhm. „Wir werden ein junges Team haben, das schnelles Eishockey spielt und viel läuft. Ich glaube, ich passe gut dazu.“

Alle Nachrichten rund um die EVR-Eisbären finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht