MyMz

Wahlergebnis

Constantin Ontl war erstmal sprachlos

Die Fans wählen den jungen Außenstürmer überraschend zum „Eisbären der Saison“: „Der Pokal bekommt einen besonderen Platz.“
Von Claus-Dieter Wotruba

MZ-Redakteur Claus Wotruba ehrte den sichtlich überraschten und erfreuten Constantin Ontl als „Eisbär der Saison 2018/19“. Foto: Brüssel
MZ-Redakteur Claus Wotruba ehrte den sichtlich überraschten und erfreuten Constantin Ontl als „Eisbär der Saison 2018/19“. Foto: Brüssel

Regensburg.Ein Raunen ging durch das Marinaforum, als verkündet worden war, dass Titelverteidiger Nikola Gajovsky diesmal nur Vierter in der Wahl zum „Eisbär der Saison“ geworden war. Wenig später wurde es laut und ein verdutzter Constantin Ontl ging beifallsumbrandet auf die Bühne, um sich den Preis von Claus Wotruba, dem Eishockey-Experten der Mittelbayerischen, abzuholen. Als 17. Spieler seit 1999 trug sich der Außenstürmer, der kurz vor den Playoffs mit einer Schultereckgelenksprengung samt Bänderriss ausfiel, in die Siegerliste ein und war erst einmal perplex. „Ich wusste gar nichts. Deswegen war es umso schöner“, sagte Ontl hinterher. „Meinen letzten Pokal habe ich in den Klein- oder Kleinstschülern bekommen. Dieser wird in meiner Wohnung einen besonderen Platz einnehmen.“

Saison-Abschluss der Regensburger Eisbären

Die Wahl endete durchaus überraschend und zeigte das Gespür des Eisbären-Anhangs, der auch in schwierigen Wahljahren immer eine gute Lösung fand. Diesmal ließ es sich als Anerkennung für die Jugend verstehen. So ähnlich sah das auch Trainer Igor Pavlov: „Oooh, die Wahl ist unberechenbar, aber finde das schön. Es freut mich für Consti: Er hat das verdient, eine Supersaison gespielt und wie ein Philipp Vogel auch meine Erwartungen übertroffen.“ Und Erik Keresztury, der Wahldritte hinter Kapitän Peter Flache, freute sich ob des Sympathiewerts der zweiten Reihe. „Schön, dass die Leute uns so schätzen.“

Lesen Sie hier einen Bericht zur Abschlussfeier.

Eishockey

Eisbären: Heiter im strengen Nordwind

Die Regensburger Eisbären ziehen nach ihrem frühen Playoff-Aus eine Saisonbilanz. Coach Pavlov richtet den Blick nach vorne.

Für Constantin Ontl, den „Eisbär der Saison“, ist der Pokal der Abschluss einer starken ersten Saison. „Regensburg ist mir in dem einen Jahr ans Herz gewachsen und jetzt freue ich mich auf drei weitere Jahre“, sagt Ontl, der doch nicht an der Schulter operiert werden muss und hofft, Ende April voll ins Krafttraining einsteigen zu können. „Ich habe eine Wohnung in der Stadt. Wenn ich rausgehe, ist alles so familiär. Und wenn ich ins Stadion gehe, komme ich mit allen gut klar, auch dem Team hinter dem Team.“

Wie alle dachte auch Constantin Ontl schon an die nächste Saison: „Wir sind alle ein Jahr älter und haben Erfahrung dazugewonnen. Ich glaube schon, dass wir was reißen können.“

Das Wahlergebnis:

1. Constantin Ontl 24,35 Prozent
2. Peter Flache 21,33
3. Erik Keresztury 15,09
4.Nikola Gajovsky 10,87
5. Philipp Vogel 9,05
6. Lukas Heger 2,62
7. Richard Divis 2,41
8. Felix Schwarz 2,21
9. Raphael Fössinger 2,01
10. Peter Holmgren 1,81
  Benedikt Böhm 1,81
12. Korbinian Schütz 1,61
13. Leopold Tausch 1,41
14. Petr Heider 0,80
  Tomas Gulda 0,80
  Matteo Stöhr 0,80
17. Nico Kroschinski 0,40
18. Davide Vinci 0,20
  Jakob Weber 0,20

Die Siegerliste: 2019 Constantin Ontl; 2018 Nikola Gajovsky; 2017 Yannick Drews; 2016 Cody Brenner; 2015 Louke Oakley; 2014 Andreas Feuerecker; 2013 Martin Ancicka; 2012 Marcel Brandt; 2011 Thomas Daffner; 2010 Jonas Leserer; 2009 Daffner; 2008 Chris Heid; 2007 Patrick Couture; 2006 Ancicka; 2005 und 2004 Mark Cavallin; 2003 Ancicka, 2002 Enrico Kock; 2001 Jiri Lala, 2000 Layne LeBel; 1999 Christian Helber

Alle Nachrichten rund um die Eisbären des EV Regensburg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht