MyMz

DNL-Start der Jung-Eisbären verschoben

Am Wochenende sollte in Mannheim die Saison beginnen. Jetzt verkündet der Verband, dass es am 26./27. September losgeht.

Eine Szene aus dem letzten Saisonspiel im März: Die nächsten DNL-Auftritte der Jung-Eisbären verschieben sich erst einmal. Foto: Brüssel
Eine Szene aus dem letzten Saisonspiel im März: Die nächsten DNL-Auftritte der Jung-Eisbären verschieben sich erst einmal. Foto: Brüssel Foto: Brüssel

Regensburg.Am Wochenende hätte die U 20 der Jung-Eisbären des EV Regensburg in Deutschlands oberster Liga die Saison mit einem Doppelduell beim Rekordmeister Jungadler Mannheim eröffnen sollen. Am Dienstag kam die Meldung, dass der Deutsche Eishockey Bund (DEB) den geplanten Saisonstart der Deutschen Nachwuchsliga (DNL) „aufgrund der Heterogenität der Corona-Schutzverordnungen in den jeweiligen Bundesländern verlegen muss“. Die dieser Spielklasse zugehörigen bayerischen Teams hätten mit Wirkung der jüngsten Kabinettssitzung im bayerischen Landtag keine Freigabe für einen länderübergreifenden Spielbetrieb erhalten. Der neue Starttermin ist nun vorerst der 26./27. September.

Eishockey

So viele Jung-Eisbären gab’s noch nie

Am 5. September soll die U 20 in eine verschärfte Saison starten. Mit Martin Cinibulk ist ein Ex-Publikumsliebling zurück.

„Leider war eine Übergangslösung aufgrund der hohen Anzahl an bayerischen Mannschaften in der DNL nicht umsetzbar“, erläuterte DEB-Ligenleiter Markus Schubert die Entscheidung. „Wir hatten bis zuletzt berechtigte Hoffnung, an den Plänen festhalten zu können und haben die Entscheidung daher so lange wie möglich hinausgezögert.“

Eishockey

Eisbären sind ab sofort in Kurzarbeit

Eishockey-Oberligist reagiert mit schriftlichem Trainingsverbot auf die Krise. Die Maßnahme gilt vorerst bis 6. September.

Alle Nachrichten rund um die Eisbären des EV Regensburg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht