MyMz

Eishockey

EVR entlässt Trainer Rob Leask

Nach sieben Niederlagen in den letzten acht Partien zieht der Eishockey-Oberligist doch die Notbremse. Baseball-Meistercoach Martin Helmig hilft aus.

Gegen Schweinfurt letztmals beim EVR an der Bande: Rob Leask. Foto: Nickl

Regensburg.Nun also doch: Die erste Trainerstation von Rob Leask endet mit der Entlassung beim Eishockey-Oberligisten EV Regensburg vorzeitig. „Nach ausführlicher Analyse der aktuellen sportlichen Situation ist der EV Regensburg zu der Entscheidung gekommen, Coach Rob Leask mit sofortiger Wirkung zu beurlauben. Das Kommando übernimmt ab sofort Martin Helmig mit Stefan Schnabl“, erklärte Vorstand Ivo Stellmann-Zidek in einer Pressemitteilung die Entscheidung sechs Runden vor Ende der Hauptrunde. „Der EVR bedankt sich bei Rob Leask für sein gezeigtes Engagement und wünscht ihm auf seinem weiteren Karriereweg alles erdenklich Gute.“

Die Regensburger hatten unter Leask zuletzt beim EHC Klostersee mit 0:7 und gegen den Tabellenletzten Schweinfurt zuhause mit 5:6 nach Verlängerung und in den letzten acht Spielen nur einen Sieg gefeiert. Die Regensburger weisen damit vor dem Heimspiel am Freitag fünf Zähler Rückstand auf den Playoff-Platz acht aus, den Gegner Erding belegt. „Es ist für uns die letzte Chance, noch einmal etwas zu unternehmen“, sagte Martin Ancicka, der sportliche Leiter. Martin Helmig, der Baseball-Meistercoach der Buchbinder Legionäre hat ebenfalls Eishockey-Vergangenheit und hatte dem EVR 2012 bereits einmal ausgeholfen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht