MyMz

Eishockey

EVR: Peter Schütz tritt zurück

Der 3. Vorstand ärgert sich über seine beiden Kollegen in der Führung des Eishockey-Oberligisten. Jetzt werden Neuwahlen immer wahrscheinlicher.

Macht Schluss im EVR-Vorstand: Peter Schütz Foto: Schmeilzl

REGENSBURG. Baldige Neuwahlen beim Eishockey-Oberligisten EV Regensburg werden immer wahrscheinlicher. Am Dienstagabend trat der 3. Vorstand Peter Schütz von seinem Amt zurück. „Den letzten Ausschlag hat gegeben, dass meine beiden Kollegen nach Selb zum Playoffspiel gefahren sind“, sagte Schütz, der seine Arbeit am 31. März sowieso hatte beenden wollen, über Christian Köcher und Jürgen-Michael Ostertag. „Dabei hätten wir hier genügend Arbeit gehabt.“ Schütz war schon am Samstag bei der Abschlussveranstaltung von den Fans des Klubs, der sich in einer finanziellen Schieflage befindet, die offenste Haltung bescheinigt worden.

Für Neuwahlen sind entweder die Unterschriften einem Viertel der 522 Mitglieder oder der Rücktritt von drei der sieben Personen im Vorstand notwendig. Neben Schütz soll dies bereits Schriftführerin Silvana Ulbricht schriftlich getan haben. Außerdem sind dem Vernehmen nach Mitgliederwart Peter Leserer und Schatzmeister Thomas Nerb nicht mehr aktiv. (cw)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht