MyMz

Transferstopp in der Eishockey-Oberliga

Es sei vereinbart worden, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen oder Spielertransfers zu tätigen.

Auch bei den Eisbären Regensburg gilt ein Transferstopp. Foto: Nickl
Auch bei den Eisbären Regensburg gilt ein Transferstopp. Foto: Nickl

München.Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Das meldet der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) für die beiden unter seinem Dach organisierten Spielklassen. Bei gemeinsamen Gesprächen sei vereinbart worden, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen oder Spielertransfers zu tätigen. Ausgenommen von der Regelung sind Transfers und Vertragsverlängerungen, die bereits in den vergangenen Wochen und Monaten vollzogen wurden. „In diesen Zeiten ist es ein positives Signal der Vernunft, dass nun alle Oberligisten diesen gemeinsamen Weg gehen wollen“, wird DEB-Vizepräsident Marc Hindelang zitiert. „Denn nur gemeinsam kann man diese Krise so schadlos wie möglich überstehen.“ (cw)

Hier lesen Sie alle News von den Eisbären

Eishockey

Gesucht wird der „Spieler der Saison“

Ab sofort können die Eisbären-Fans bis 25. März abstimmen. Die Eisbären-GmbH versucht, auf die Finanzprobleme zu reagieren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht