MyMz

Neustadt an der Donau

Fahrerfeld für das Rennen

14 Tage vor dem internationalen Speedway-Rennen des MSC Neustadt am 28. April, einem Vier-Länder-Kampf zwischen England, Dänemark, Polen und Deutschland, stehen nun auch die Fahrer der Polen fest.
Anton Fischer

Sandro Wassermann startet als U-21-Fahrer beim Internationalen Vier-Länder-Kampf in Neustadt für Deutschland. Foto: Anton Fischer
Sandro Wassermann startet als U-21-Fahrer beim Internationalen Vier-Länder-Kampf in Neustadt für Deutschland. Foto: Anton Fischer

Neustadt an der Donau.Der Kapitän der deutschen Mannschaft, Martin Smolinski, konnte von seinem polnischen Club „Falubaz Zielona Góra“, für den er dieses Jahr wieder startet, ein schlagkräftiges Team zusammenstellen. Es kommen mit Mateusz Tonder, Jakub Osyczka, Damian Pawliczak und Norbert Krakowiak lauter erfolgreiche Fahrer aus der polnischen Liga. Davon können einige auch internationale Erfolge vorweisen, so Smolinski.

Das dänische Team, wurde von der Team Managerin Jacqueline Seidlitz zusammengestellt und zwar mit Emil Portner, Matias Nielsen, Rene Bach und Nikolaj B. Jakobsen. Aus England schickt Teammanager Neil Vatcher folgende Fahrer ins Rennen: Stefan Nielsen, Alfie Bowtell, Connor Mountain und Adam Ellis, wobei bereits Stefan Nielsen und Adam Ellis beim letztjährigen Sieg der englischen Mannschaft in Neustadt dabei waren.

Die Deutschen treten mit der sogenannten Nationalmannschaft an und wollen mit der Aufstellung Sandro Wassermann und Michael Härtel (U-21-Nachwuchsfahrer) sowie den Oldies Erik Riss und Kapitän Martin Smolinski um den Titel kämpfen.

Das mit Spannung erwartende Speedway-Spektakel wird für alle Speedway-Fans wieder ein tolles Erlebnis werden. Der größte Teil der Fahrer wird am Samstag anreisen, da am Sonntag ab 11 Uhr bereits das Pflichttraining angesetzt ist. Der Start erfolgt am Sonntag um 14 Uhr im Anton-Treffer Stadion. Die Zuschauer und Fans können am Sonntag vor und nach dem Rennen wieder ganz nah bei den Fahrern sein, denn dann ist das Fahrerlager wieder für alle geöffnet. Es gibt am Sonntag ab 12.45 Uhr vor der offiziellen Fahrervorstellung wieder eine Autogrammstunde im Festzelt neben dem Fahrerlager.

Bereits am Samstag findet ein Lauf zum ADAC-Junioren-Rennen um den Bayernpokal statt, dazu ist der Eintritt für alle frei. Der Start findet bereits um 13 Uhr mit vier Mannschaften statt, wobei auch eine Mannschaft vom MSC Abensberg am Start steht. (zfi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht