MyMz

Volleyball

Heimspielauftakt für die Abensberger

Die Volleyball-Damen erwarten mit Mauerstetten einen unbekannten Gegner, die Herren mit Bad Windsheim einen alten Rivalen.

Die Abensberger Volleyballerinnen möchten am ersten Heimspieltag erfolgreich angreifen. Foto: Ralf Sangl
Die Abensberger Volleyballerinnen möchten am ersten Heimspieltag erfolgreich angreifen. Foto: Ralf Sangl

Abensberg. Nach der Auftaktpleite in Kleinaitingen wollen die Bayernliga-Damen des TSV Abensberg im ersten Heimspiel am Sonntag (12:30 Uhr) gegen den SV Mauerstetten II die ersten Punkte einfahren. Die Herren treffen im Spitzenspiel auf den alten Rivalen TV Bad Windsheim (16 Uhr).

Nach der krachenden Niederlage zum Saisonauftakt in der Bayernliga Süd wollen die Abensbergerinnen zurück in die Spur finden. Mit dem SV Mauerstetten II steht ihnen ein völlig unbekanntes Team gegenüber. Die Allgäuerinnen setzten sich als Vizemeister der Landesliga West in der Aufstiegsrelegation im April knapp durch. Nach zwei Spielen konnten sie aber bisher nur einen Punkt sammeln und unterlagen ebenfalls dem FC Kleinaitingen mit 0:3. Das Abensberger Trainerduo Peter Schwägerl und Bernhard Walter kann auf den gesamten Kader zurückgreifen. Selbstvertrauen sammelten die Babonninen vergangene Woche beim 3:1-Testspielsieg gegen den Lokalrivalen aus der Bayernliga Nord TB/ASV Regenstauf.

Herren-Trainer Georg Högl war nach dem 3:1-Auswärtssieg in Eiblstadt zufrieden. Dennoch wären einige Stellschrauben noch nachzujustieren. „Unsere Abwehrarbeit müssen wir weiter verbessern. Die Jungs müssen einfach noch mehr Gas geben.“ Mit dem TV Bad Windsheim trifft der TSV auf eine physisch starke Mannschaft, die sich mit Libero Peter Hoffmann von Drittligist TSV Eiblstadt verstärkt hat.

Die Statistik spricht für die Abensberger: Bei fünf Begegnungen konnten die Babonen dreimal als Sieger vom Platz gehen – zuletzt beim klaren 3:0 in Bad Windsheim im Januar. Das Hinspiel endete jedoch 3:1 für die selbst ernannten „Hyänen“. Beide Teams sind mit einem 3:1-Sieg in die Saison gestartet. Das Ergebnis der Partie wird also Aufschluss über die Fahrtrichtung zu Beginn der Saison geben. Libero Thomas Semmelmann kehrt nach überstandener Kapselverletzung am Daumen wieder zurück in den Kader. Neuzugang Jonas Krauß zog sich einen Riss des Außenmeniskus zu. Ebenso fällt Simon Seidl aus beruflichen Gründen aus.

Die zweite Damenmannschaft feiert ihren Heimspielauftakt bereits am Samstag. Das Team von Martin Dürmeier trifft auf den VC Amberg und den SV Wenzenbach. Die Kreisklasse-Damen um Trainer Tom Meier treffen in Regenstauf auf den VC Hohenfels-Parsberg II. Ihren ersten Spieltag bestreiten die U20-Jungs in Parsberg gegen die Gastgeber, den VC Schwandorf und den TV Waldmünchen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht