mz_logo

Sport aus Kelheim
Donnerstag, 20. September 2018 27° 1

Heimniederlage

Aiglsbach klebt das Pech am Stiefel

Der Tabellenvorletzte setzt dem Vierten zu, steht vor einem Punktgewinn – und verliert durch ein Tor in vorletzter Minute.

Der TV Aiglsbach (weiß-grün) rackerte einmal mehr vergeblich. Foto: Kahler/Archiv
Der TV Aiglsbach (weiß-grün) rackerte einmal mehr vergeblich. Foto: Kahler/Archiv

Aiglsbach.Zum mangelnden Glück kam auch noch Pech hinzu: Fußball-Landesligist TV Aiglsbach hat sich in der Staffel Südost einmal mehr um den Lohn für eine höchst beachtliche Leistung gebracht. Der Tabellenvorletzte setzte dem Ligavierten FC Töging daheim vor 350 Fans gewaltig zu und verlor dennoch mit 1:2 (0:1) – der Siegtreffer der Gäste fiel in der 89. Minuten.

TV-Coach Peter Gaydarov notierte ein Torschussverhältnis von 11:3 zugunsten seiner Farben. „Die Niederlage war völlig unverdient“, haderte er. Die Hallertauer beteiligten sich aber auch mit Geschenken daran: Das 0:1 durch einen Freistoß aus 30 Metern von Vitaly Blinov (41.) schien – milde ausgedrückt – nicht unhaltbar. Zuvor schon musste der Gastgeber Tobias Kaltenecker (34.) verletzt vom Platz nehmen.

Schon am Dienstag kommt Freilassing

Die Hallertauer schlugen aber zurück und erarbeiteten sich über viel Fleiß den Ausgleich. Nach einem Foul des Gästekeepers im Strafraum an TV-Stürmer Manfred Gröber verwandelte Routinier Andreas Blattner (73.) den verhängten Elfmeter zum 1:1. Als zumindest das Remis in Reichweite lag, spielten die Aiglsbacher interessierte Zuschauer, als sich Töging zum 2:1-Siegtreffer durch Alexander Fuchshuber durchkombinierte.

Am Dienstag, 20 Uhr, stellt sich ESV Freilassing in Aiglsbach ein, wohl zum Abstiegsendspiel: Verliert der TVA erneut, bleibt einzig der SV Manching in Reichweite – für die Abstiegsrelegation. (mar)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht