mz_logo

Sport aus Kelheim
Sonntag, 19. August 2018 32° 2

Schach

Der Nachwuchs zieht voll mit

Die Landkreisteams erzielen beachtliche Resultate. Aber auch die jungen Talente aus den Nachwuchsbereichen trumpfen auf.

  • Die U16 vom TV Riedenburg (links) besiegte den SK Kelheim (rechts) im Kampf um die Oberpfalzmeisterschaft. Foto: Hauer
  • li Moritz Hauer vs Philipp BergerFoto Hauer
  • Schach KEH (hinten) vs Mintraching Foto Kufner

Riedenburg.Mit dem Titelgewinn beim Bezirksentscheid der Mannschaften im Schnellschach platzierte sich der SK Kelheim auf dem obersten Treppchen. Der TV Riedenburg landete bei dem Turnier in Bad Kötzting auf dem fünften Platz. Während beim SK Kelheim Stefan Gießmann an Brett zwei mit sechs Punkten bester Einzelspieler war, holte Reinhard Blodig für Riedenburg an Brett drei mit 5,5 Zählern die meisten Brettpunkte. Miroslav Palek, Katerina Palkova und Willy Weigert gehörten dem Riedenburger Team an.

Bezirks-Schnellschach Meister Kelheim (Bildmitte) Foto: Kufner
Bezirks-Schnellschach Meister Kelheim (Bildmitte) Foto: Kufner

Beim Blick auf die Erfolge der Mannschaften aus dem Landkreis lohnt auch ein Blick auf die Spielergemeinschaft zwischen SV Saal und TV Riedenburg. Hier blickt die zweite Mannschaft der SG Saal/Riedenburg auf eine starke Spielzeit zurück. Durch einen 2,5:1,5-Auswärtserfolg bei SF Tegernheim III hatte sich die SG II den mit DJK Regensburg Nord II geteilten zweiten Platz hinter Meister SF Tegernheim II gesichert. Während Norbert Schäfer, Thomas Reither und David Kargl im abschließenden Saisonspiel jeweils ein Remis beisteuerten, gewann Stefan Angerer seine Partie an Brett zwei.

Kapitän mit starker Statistik

Über die Saison gesehen hatte Mannschaftsführer Stefan Angerer (SV Saal) mit sieben Punkten aus neun Spielen den größten Anteil an diesem Erfolg und erzielte damit auch das zweitbeste Ergebnis der Liga. Drei Punkte aus vier Einsätzen trug Helmut Blaschke (SV Saal) bei. Aber nicht nur die Herren sorgten für beachtliche Ergebnisse. Auch die jüngsten spielten sich bereits in die vordere Reihe.

Youngster kaum zu bremsen

Beim Rapidturnier in Postbauer-Heng schnappte sich Vincent Blodig vom TV Riedenburg in der Altersklasse U8 bei 29 Teilnehmern den zweiten Platz. Die Bilanz von 5,5 Punkten aus sieben Partien kann sich sehen lassen. Vincent Blodig unterlag lediglich Abhiraaj Arora, der bereits 1267 DWZ-Punkte hat, und trotzte dem überlegenen Turniersieger Noah Kamleitner (TSV Bindlach) ein Remis ab. Sein Bruder Samuel erwischte hingegen nicht seinen besten Tag und belegte in der Altersklasse U14 mit 3:4 Punkten den 18. Platz.

Besser ist es für Samuel Blodig im U16-Team vom TV Riedenburg gelaufen, das sich mit einem 2,5:1,5-Sieg gegen SK Kelheim zum Mannschaftsmeister der Altersklasse U16 in der Oberpfalz machte. Riedenburg hatte den Vorteil, in Bestbesetzung antreten zu können, während bei Kelheim zwei wichtige Stammspieler fehlten. Samuel Blodig überstand zwei bange Momente und spielte remis gegen Robin Lindner. Souverän fuhr Korbinian Kolbinger an Brett vier den ganzen Punkt gegen Korbinian Pritschet ein.

Fabian Huber hatte es an Brett eins mit dem sehr starken Florian Gold zu tun. Er hielt einige Zeit gut mit, musste sich am Ende aber doch geschlagen geben. In der Partie Moritz Hauer gegen Philipp Berger an Brett drei musste die Entscheidung fallen, wobei den Kelheimern ein Remis zum Titel und Weiterkommen gereicht hätte. Aber Moritz Hauer behielt die Nerven und führte das vorteilhafte Bauernendspiel zum sicheren Sieg. Am 23. Juni steht die erste Runde auf bayerischer Ebene gegen den Meister eines anderen Bezirksverbandes auf dem Programm.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Durchmarsch zum Titel im Schnellschach

  • SK Kelheim

    triumphierte beim „Georg-Böller-Pokal“, dem Bezirksentscheid im Schnellschach. Zwölf Viererteams standen über sieben Runden pro Begegnung 15 Minuten Bedenkzeit zur Verfügung.

  • Die Siegermannschaft

    bildeten Constantin Blodig, Stephan Gießmann, Helmut Kreuzer und Bernhard Schmid. Die ungeschlagenen Kelheimer gewannen in Bad Kötzting fünf Partien, spielten zwei Mal remis.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht