MyMz

Vorschau

Die Zeit des Warmlaufens ist vorüber

In Ihrlerstein und Walkertshofen gastieren Spitzenteams der Kreisliga. Kirchdorf und Schierling wollen auswärts punkten.

Ihrlerstein (r.) startete mit einem Auswärtssieg. Foto: Reichmann
Ihrlerstein (r.) startete mit einem Auswärtssieg. Foto: Reichmann

Kreisliga Landshut

SV Ihrlerstein – TSV Kirchberg:

Die Brandler haben mit dem 2:1-Auswärtssieg bei SG Johannesbrunn/Binabiburg einen erfolgreichen Start ins Frühjahr hingelegt. Der Dreier nach Rückstand gibt Auftrieb für das anstehende Heimspiel gegen den Tabellenzweiten. Glückt Ihrlerstein eine Überraschung, wäre ein wichtiger Schritt weg von der Gefahrenzone gemacht.

FC Walkertshofen – SpVgg Niederaichbach:

Nach der Spielabsage des Derbys beim FC Leibersdorf in der Vorwoche gehen die Gastgeber mit einem Kaltstart ins Verfolgerduell zwischen Tabellenviertem und -drittem. Niederaichbach hat bereits gespielt – und verloren. Die Hallertauer hätten mit einem Sieg und dem Leibersdorf-Nachholspiel (11. April) gute Aussichten auf den Aufstiegsrelegationsplatz.

TSV Ergoldsbach – SC Kirchdorf:

Der Kirchdorfer Rasen waren vor Wochenfrist noch schneebedeckt, deswegen musste das Heimspiel gegen FC Ergolding II auf den 5. April verschoben werden. „In Ergoldsbach wollen wir uns möglichst gut verkaufen. Der Vorteil liegt beim Gegner, weil er schon im Wettkampfmodus steckt“, sagt SC-Abteilungsleiter Johannes Wacher. Oberstes Ziel sei, frühzeitig den Klassenerhalt klar zu machen. „Am besten beginnen wir damit in Ergoldsbach.“ Die Hausherren belegen Rang elf, Kirchdorf ist Sechster.

FC Ergolding II – TV Schierling:

Die Gäste könnten beim Tabellenvorletzten einen entscheidenden Schlag im Kampf um den Ligaerhalt landen. Zuletzt kam das 4:4-Remis gegen SV Ettenkofen nach Zwei-Tore-Führung ziemlich unglücklich. Die Personalsituation ist angespannt. Die Rückkehr von Routinier Raphael Zeilhofer ist laut Coach Stefan Dykiert fraglich. Zeilhofer ist nach einer Knieverletzung wieder ins Lauftraining eingestiegen. Alex Rott, Philipp Blaschko und Mergim Zekolli sind angeschlagen. Konrad Meier und Manuel Obermeier stehen nicht zur Verfügung.

SV Oberglaim – FC Leibersdorf:

Zur Untätigkeit verurteilt war bisher der Tabellenneunte Leibersdorf. Mit dem Gastspiel beim Schlusslicht steht eine wichtige Begegnung an. Für die Gäste zählt nur ein Sieg, da sonst der direkte Abstiegskampf droht. Der FCL hat mit zwei Nachholspielen noch Pfunde in der Hinterhand. (ear/mar)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht