mz_logo

Sport aus Kelheim
Mittwoch, 15. August 2018 26° 6

Abstiegskampf

„Glühende“ Phase der Entscheidung naht

Für Abensbergs Coach ist „heiß“ noch zu lau. Mehr als Worte zählen aber für sein Team sowie ATSV und Langquaid die Punkte.

Hoch her geht es im Abstiegskampf, wie hier im Derby zwischen Abensberg (weiß) und Langquaid. Foto: Rutrecht
Hoch her geht es im Abstiegskampf, wie hier im Derby zwischen Abensberg (weiß) und Langquaid. Foto: Rutrecht

Kelheim.Vier Spieltage noch tobt in der Fußball-Bezirksliga West ein Abstiegskampf, in dem zehn Mannschaften stecken. „Heiß“ ist für Darius Farahmand, Trainer des TSV Abensberg, noch gar kein Ausdruck für diese Zuspitzung. „Die glühende Phase ist eingeleitet“, sagt er vor dem Auftritt seiner Elf beim TSV Velden (Sonntag, 17 Uhr). Zur gleichen Zeit kickt der ATSV Kelheim bei ASV Degernbach. Bereits am Samstag, erwartet der TSV Langquaid um 16 Uhr Spitzenreiter VfB Straubing.

„Wir werden alles daran setzen, dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen.“

Helmut Wirth

Die Laabertaler kassierten vor einer Woche in Abensberg eine 1:5-Klatsche. „Die Spieler haben sich die Niederlage zu Herzen genommen, die Pleite ist abgehakt“, sagt Trainer Helmut Wirth. Dennoch zeitigt sie Nachwehen: Martin Kokrda und Patrik Domabyl fallen aus, auch Daniel Beerschneider und Kay Baitz können gegen den Tabellenführer nicht spielen. „Wir werden mit großer Laufarbeit an unsere Grenzen gehen müssen“, so Langquaids Coach, der auch die jungen Akteure Thomas Blabl und Bastian Halbritter aufbietet.

Gefährlicher Gegner wartet auf den ATSV

Die nunmehr lange Ausfallliste (auf ihr stehen auch die Langzeitverletzen Huber, Weigl und Grim) ermöglichte im Training nur „eine bessere Bewegungstherapie“, sagt Wirth. „Wir werden aber alles daran setzen, dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen.“

Finale im Totopokal

  • Auf den ATSV Kelheim

    kommt am 1. Mai eine weitere Herausforderung zu. Die Kreisstädter stehen am Dienstag um 17 Uhr bei Gastgeber und Ligarivale FC Ergolding im Finale zum Totopokal im Fußballkreis Landshut.

  • Der Sieger

    ist nicht nur der letzte Gewinner im bald aufgelösten Fußballkreis (Niederbayern-West kommt). Er kann auch auf ein attraktives Los in der ersten Runde des BFV-Pokals hoffen.

Die Kicker des ATSV haben ihre Talfahrt mit dem 1:1 bei DJK-SV Altdorf gebremst. Am Sonntag erwartet die Truppe bei Aufsteiger Degernbach einen Gegner ähnlichen Kalibers. Die Gastgeber rangieren lediglich zwei Zähler hinter dem ATSV knapp vor den Abstiegsrelegationsplätzen. Degernbach kann die Kelheimer mit einem Heimsieg hinter sich lassen.

„Uns steht ein ähnliches heißes Spiel wie in Altdorf bevor.“

Thomas Rappl

„Uns steht ein ähnlich heißes Spiel wie zuletzt in Altdorf ins Haus“, meint Kelheims Spielertrainer Thomas Rappl. Der ASV verfüge mit Torhüter Waldemar Trozenko und Florian Willmerdinger über höherklassig erprobte Spieler. Die Verpflichtung von Angreifer Vladimir Tkac zur Winterpause brachte Degernbach entscheidend voran. „Der Schlüssel zum Erfolg wird sein, dass wir den brandgefährlichen Stürmer in den Griff bekommen. Ein Punktgewinn ist die Vorgabe. Aber ich bin überzeugt davon, dass wir die Klasse haben, uns bei einem direkten Konkurrenten aus unserer Situation heraus zu boxen.“

Nicht in der „Komfortzone“ hocken

Abensberg will sich vom 5:1 über Langquaid „nicht blenden lassen“, sagt Trainer Farahmand. „Wir müssen jetzt absolut stabil in unseren Leistungen bleiben.“ Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger ergänzt: „Wir dürfen uns auf keinen Fall – wie leider so oft in dieser Saison – nach einem guten Spiel in unsere Komfortzone zurückziehen.“

Die Babonen könnten mit einem Auswärtssieg aus der Abstiegszone klettern. „Aber Velden ist in der Tabelle abgerutscht und weiß sicherlich, was die Stunde geschlagen hat“, sagt Farahmand, der mit einem Auswärtspunkt auch leben könnte. Shkelzen Syla sitzt noch seine Rotsperre ab. (ear/mar)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht