mz_logo

Sport aus Kelheim
Montag, 20. August 2018 30° 2

Leichtathletik

Jan Heling dominiert beim Heimspiel

80 Athletn gingen beim sechsten Langquaider Sportfest an den Start. Der Lokalmatador dominierte die Sprints der Herren.

Jan Heling (links) dominierte die Sprints bei den Herren. Foto: Johannes Heling
Jan Heling (links) dominierte die Sprints bei den Herren. Foto: Johannes Heling

Langquaid.Beim sechsten Langquaider Sportfest der Leichtathletik legten sich 80 Teilnehmer im Kampf um persönliche Bestleistungen ins Zeug. Zu den traditionellen Highlights des Meetings gehören die Sprints der Herren. Jan Heling (SCW Regensburg) zeichnete sich als Doppelgewinner über 100 und 200 Meter als schnellster Mann in Langquaid aus. Der Langquaider attackierte auch heuer die Zehn-Sekunden-Marke auf seiner Heimbahn, scheiterte er aber in 11,05 Sekunden knapp an seinem Vorhaben. Mit Saisonbestleistung konnte Heling dennoch zufrieden sein.

„Nach einer hartnäckigen Erkältung klappte es nicht mit einer Zehner--Zeit über die einhundert Meter“, erklärt Vater und Sportfest-Organisator Johannes Heling. Die nächste Chance zum Durchbrechen der magischen Marke möchte Jan Heling Ende Juli in Landshut nutzen. Platz zwei im Sprint ging an Martin Gaim (LG Bayerwald). Platz drei schnappte sich der Langquaider Maximilian Huber (LG Landkreis Kelheim). Trotz der gesundheitlichen Beschwerden im Vorfeld des Langquaider Meetings trat Heling auch über die 200 Meter an und verwies Gaim mit der Siegerzeit von 22,489 Sekunden erneut auf Rang zwei. Auch dieses Ergebnis stellt persönlichen Saisonbestwert des Sprinters dar.

Bei den Juniorinnen U16 überzeugte Julia Hauer von den Sportfreunden Essing und die Langquiaiderin Milena Dürmeier. Hauer holte sich den Sieg über 100 Meter in 14,14 Sekunden und triumphierte im Weitsprung mit einer Bestmarke von 3,98 Metern. Die Langquaiderin Milena Dürmeier belegte mit 14,91 Sekunden und 3,95 Metern jeweils den zweiten Platz. Victoria Herz wurde jeweils Dritte. Das Trio startete für die LG Landkreis Kelheim.

Bei der männlichen U16 stellte der Abensberger Tobias Kügel über 100 Meter (12,72 Sekunden), im Weitsprung (5,95 Meter) und über 800 Meter (2:32,63 Minuten) die Bestmarken auf. Über 100 Meter und im Weitsprung belegte der Langquaider Benedikt Graf den zweiten Platz. Speziell lobte Organisator Heling auch das große Teilnehmerfeld in den Dreikämpfen der jüngeren Altersklassen von acht bis 13 Jahren.

Leichtathletik

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht