MyMz

Fussball

Jubiläum im Zeichen des Balls

Die SG Painten feierte ihr 70-jähriges Bestehen gleich mit mehreren Turnieren. Bei den Herren siegte der TV Riedenburg.
Von Lea Hruschka

  • Die JFG Befreiungshalle schnappte sich bei den B-Junioren mit einem 1:0-Finalsieg gegen Gastgeber Painten den Titel. Foto: Lea Hruschka
  • Auch bei den D-Junioren ging es rasant zur Sache. Foto: Lea Hruschka
  • Die F-Junioren lieferten sich spannende und torreiche Partien. Foto: Lea Hruschka

Painten.Die SG Painten hatte zu ihrem Geburtstag das Motto „70 Jahre SG Painten – 70 Mannschaften am Start“ gewählt. Leider sagten dann aber kurzfristig sechs Mannschaften ab, wodurch es zu einigen Planänderungen kam und das Motto nicht ganz aufging. „Das ist natürlich ärgerlich, aber am Ende war das Turnier trotzdem ein Erfolg und hat allen sehr viel Spaß gemacht“, meinte dazu Fußballabteilungsleiter Robert Rappl.

Das Turnier der Damenteams fand bereits am Freitag statt. Durch eine Absage änderte sich der eigentlich geplante Gruppenmodus so, dass jeder gegen jeden spielte. Dabei kickten die sieben Teams immer zehn Minuten. Als Sieger ging der TSV Neutraubling hervor, gefolgt vom TSV Brunn und dem SC Regensburg.

Das Turnier der ersten Mannschaften zog sich über zwei Tage hin. Am Freitagabend fanden die ersten beiden Gruppenspiele statt, am Samstagnachmittag dann das dritte Gruppenspiel und anschließend die Platzierungsspiele. Das Spiel um Platz sieben zwischen der SG Hohenschambach und dem SV Kelheimwinzer endete unentschieden. Im Elfmeterschießen setzte sich Hohenschambach mit 3:2 durch. Da der SC Mitterfecking am Samstag nicht mehr erscheinen konnte, formte die SG Painten kurzerhand eine zweite Mannschaft und belegte mit dieser den sechsten Platz. Vor ihnen platzierte sich der ATSV Kallmünz, der die Partie um Platz fünf mit 3:2 gewann.

Freude über faire Turnierspiele

Beim spannenden Spiel um Platz drei ging zuerst die SpVgg Willenhofen-Herrnried in Führung. Die SG Painten konnte aber durch ein Kopfballtor von Thomas Nierer ausgleichen und durch einen Treffer von Andreas Pollinger auf 2:1 erhöhen. Die SpVgg glich wiederum aus und entschied das Spiel im Elfmeterschießen mit 6:5 für sich.

Bei den Herren siegte der TV Riedenburg. Foto: Lea Hruschka
Bei den Herren siegte der TV Riedenburg. Foto: Lea Hruschka

Das Finale zwischen TV Riedenburg und Titelverteidiger FC Jura 05 wurde dagegen deutlicher entschieden. Durch einen Foulelfmeter ging Riedenburg in Führung. Danach erzielte der Riedenburger Elfmeterschütze Martin Bader sein zweites Tor und Sebastian Schmid traf zum 3:0-Entstand.

Bei der Siegerehrung ergriffen Organisator Robert Rappl, der erste Vorstand Hans Ferstl und Bürgermeister Michael Raßhofer das Wort. Sie freuten sich über das gelungene, faire und vor allem verletzungsfreie Turnier. Außerdem luden sie alle zum gemeinsamen Feiern in die anschließende „Players Night“ mit DJ Sid ein.

Ebenfalls am Samstagabend spielten die Mannschaften der Alten Herren ein Kleinfeldturnier mit einer Spielzeit von 16 Minuten. Den ersten Platz belegten gleich zwei Teams: Die Sportfreunde Essing und der FSV Sandharlanden. Es folgten die Heimmannschaft, der SV Ihrlerstein und der TSV Deuerling.

Mehr zum Drumherum beim Jubiläum erfahren Sie hier:

Rund um die Jubiläumsturniere

  • Versorgung:

    Verpflegt wurden die zahlreichen Spieler und Zuschauer durch Gegrilltes, Kaffee und Kuchen und durch Getränke aus dem Schneider Weise-Stand.

  • Helfer:

    „So ein Turnier kann nur mit ganz vielen Helfern gelingen, weshalb ich mich bei allen, die uns unterstützt haben, bedanken will“, meinte dazu Robert Rappl, der das ereignisreiche Wochenende auf die Beine gestellt hatte.

Am Samstag ab 10 Uhr rollte der Ball dann zwischen den Spielern der A-Junioren. Vier Mannschaften kämpften dabei um den Pokal. Im Finale zwischen der SG Riedenburg/Painten und der JFG Kickers Labertal sicherte Fabian Rußwurm durch seinen Treffer den Paintenern den knappen Sieg. Bei den B-Junioren, die am Sonntag spielten, erreichten die JFG Befreiungshalle und die Heimmannschaft das Finale, in dem sich die JFG mit 1:0 durchsetzen konnte. Die C-Junioren bestritten ihr Turnier am Samstag ab 10 Uhr. Die fünf Mannschaften spielten alle jeweils 18 Minuten gegeneinander, wobei sich die SG Painten den Titel sichern konnte.

Raiffeisencup in drei Klassen

Sonntags spielte außerdem noch die D-Jugend, wobei die SG Ihrlerstein-Essing siegte. Die E-, F- und G-Junioren spielten alle den Raiffeisencup. Das Turnier der E-Jugend bestritten sieben Mannschaften. Es siegte der TSV Beratzhausen. Im Turnier der F-Jugend, in dem im Gruppenmodus gespielt wurde, gewann die SG Ihrlerstein-Essing und bei den G-Junioren am Samstagvormittag setzte sich der SV Eintracht Seubersdorf durch. Die Siegerehrungen übernahm hier im Namen des Hauptsponsors, der Raiffeisenbank Hemau-Kallmünz, Stefan Paulus, der die Kinder lobte und hoffte, dass „es einige von ihnen bis in die deutsche Nationalmannschaft schaffen“.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht