mz_logo

Sport aus Kelheim
Dienstag, 17. Juli 2018 30° 3

Futsal

SV Ihrlerstein schrammt am Titel vorbei

Brandler begeistern, müssen sich im Kreisfinale aber dem Topfavoriten SpVgg Landshut im Sechsmeter-Schießen beugen.
Von Alexander Roloff

  • Ihrlerstein (rot) spielt sich in die niederbayerische Futsal-Endrunde. Foto: ear
  • „Eine überragende Mannschaftsleistung hat diesen tollen Erfolg möglich gemacht.“Ralf Grassl Abteilungsleiter SV Ihrlerstein

Ihrlerstein.Fußball-Kreisligist SV Ihrlerstein ging in der Finalrunde der Landshuter Futsal-Kreismeisterschaften ohne Scheu zu Werke und bot von Beginn an faszinierenden Sport. Gleich im ersten Gruppenspiel der Staffel B zwang die Truppe von Spielertrainer Markus Englert Landesligist SpVgg Landshut mit 2:0 in die Knie. Allerdings kreuzten sich die Wege der beiden Rivalen im Finale erneut. Favorit Landshut zog auf 2:0 davon, ehe die Brandler nach dem Ausgleich zur Sensation ausholten. Doch am Ende hatte die Spielvereinigung im Sechsmeterkrimi die besseren Nerven und setzte sich mit dem 5:3 (2:2)-Erfolg die Futsalkrone im Fußballkreis Landshut auf.

Souveräner Gruppensieg

„Ihrlerstein spielt den schönsten Fußball. Die SVI-Kicker werden auch im Finale auf SpVgg Landshut treffen“, bemerkte ein Fan vom SV Kumhausen nach den ersten Partien und sollte mit seiner Vorhersage recht behalten. Das Vorrücken der Brandler verwunderte in der Rottenburger Halle allerdings kaum einen Besucher.

Der SV Ihrlerstein ist Futsal-Vizemeister im Fußballkreis Landshut. Foto: Grassl
Der SV Ihrlerstein ist Futsal-Vizemeister im Fußballkreis Landshut. Foto: Grassl

Immerhin begeisterte der Kreisligist mit attraktiver Spielweise und ließ dem verdienten Auftakterfolg gegen SpVgg Landshut nach Toren von Daniel Lukas und Alexander Bauer einen weiteren Dreier gegen Lokalrivale TSV Abensberg (2:0) folgen. Franz-Xaver Pröll und Christian Bauer hatten die Treffer zum Derbysieg erzielt. Im letzten Vorrundenspiel gegen SV Kumhausen machten Christian Bauer mit einem Doppelpack und Markus Chrubasik den dritten Erfolg perfekt. Ein später Gegentreffer warf die Brandler nicht aus der Bahn.

Starker Auftritt im Halbfinale

Es folgte eine laut Ihrlersteins Abteilungsleiter Ralf Grassl „herausragende Vorstellung“ zum 3:0 im Halbfinale gegen TSV Altfraunhofen. Alexander Bauer, Chrubasik und Christian Bauer hatten eingenetzt und den Finaleinzug perfekt gemacht. „Eine überragende Mannschaftsleistung hat diesen tollen Erfolg möglich gemacht“, so Grassl.

Den krönenden Abschluss sollte der zweite Sieg über Landesligist SpVgg Landshut bringen. Doch der Favorit brachte Ihrlerstein in einer hochklassigen Partie nach sechs Minuten mit 0:2 in Rückstand. Die Brandler steckten nicht auf und egalisierten durch Treffer von Chrubasik und Andreas Meier. Kurz vor dem Ende hatte Ihrlerstein das Siegtor auf dem Fuß, konnte allerdings beste Chancen nicht im Tor unterbringen.

Eine Runde weiter

  • Die weiteren Kelheimer Vertreter

    TSV Abensberg und SV Kelheimwinzer schieden in der Vorrunde des Kreisfinales aus. Kelheimwinzer verpasste mit drei Zählern auf Platz drei in Staffel A knapp das Halbfinale. Abensberg beendete Gruppe B punktlos als Schlusslicht.

  • Das niederbayerische Endturnier

    steigt am 21. Januar in Vilsbiburg. SV Ihrlerstein trifft in Staffel A auf ASV Degernbach, FC Rinchnach, FC Salzweg und Gastgeber TSV Vilsbiburg. Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich fürs Halbfinale.

Im Sechsmeterschießen behielten alle Landshuter Schützen die Nerven, während ein SVI-Kicker die Latte traf. Als Landshuter Kreisvizemeister ist Ihrlerstein für die niederbayerischen Futsal-Meisterschaften qualifiziert.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht